VG-Wort Pixel

Scheidungsschlacht Johnny Depp soll Amber Heard Schweigegeld geboten haben

Amber Heard, Johnny Depp
Am 17. Juni ist der nächste Gerichtstermin zur Scheidung von Johnny Depp und Amber Heard.
© Picture Alliance
Der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard geht weiter: Er hat ihr angeblich Geld geboten, sie weigert sich, auszusagen.

Diese Scheidung bewegt ganz Hollywood: Johnny Depp und Amber Heard befinden sich mitten in einem schlimmen Rosenkrieg. Seitdem die Schauspielerin Ende Mai die Scheidung einreichte und vor Gericht eine einstweilige Verfügung gegen Depp erwirkte, lassen die Schlagzeilen nicht nach. Heard behauptet, der 52-Jährige habe sie geschlagen und sei öfter ausfällig gegen sie gewesen. Er sei jähzornig und paranoid. Depps Anwälte werfen hingen Heard vor, nur auf eine möglichst hohe finanzielle Abfindung aus zu sein.

Laut dem Klatschportal "tmz.com" haben sich die Anwälte beider Parteien bereits zusammengesetzt, angeblich hat Depps Seite eine stolze Summe von acht mal 55.000 Dollar monatlich geboten. Die Bedingung dazu war jedoch, dass sich auch Amber Heard ihm nicht nähern darf und außerdem nicht mehr über die Vorwürfe spricht - eine Art Schweigegeld also. Das lehnte Heard ab.

Amber Heard geht es nur um Geld, sagt Depps Team

Sie selbst hatte kurz bevor sie die Anschuldigungen über Johnny Depp öffentlich machte von ihrem Noch-Ehemann Unterhalt und verschiedene Zahlungen gefordert, darunter allein 100.000 Dollar für Anwaltskosten. Als Depp damals nicht darauf einging, reichte sie den Antrag auf einstweilige Verfügung ein. er darf sich ihr nun nicht nähern.

Diese Woche sollte Heard eine eidestattliche Aussage zu ihren Anschuldigungen machen und dabei auch von Depps Anwälten befragt werden. Doch die 30-Jährige gab an, wegen einer Verlobungsfeier einer Freundin und einer Kostümprobe erst kurz vor dem nächsten Gerichtstermin am 17. Juni wieder vor Gericht erscheinen zu können. Depps Anwälte werfen ihr vor, das Ganze unnötig in die Länge zu ziehen, um mehr Schaden am Image von Depp anzurichten.

Hollywoodstar Depp und Heard waren mit Unterbrechungen seit 2012 ein Paar, geheiratet haben sie im Februar 2015. Beide gelten als impulsiv, über Depp ist außerdem bekannt, dass er in seiner Vergangenheit Drogen- und Alkoholprobleme hatte.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker