VG-Wort Pixel

Justin Theroux Jennifer Aniston bringt ihn "oft zum Lachen"

Justin Theroux und Jennifer Aniston gaben sich 2015 das Jawort. Die Ehe hielt keine drei Jahre.
Justin Theroux und Jennifer Aniston gaben sich 2015 das Jawort. Die Ehe hielt keine drei Jahre.
© Kathy Hutchins/Shutterstock.com
Befreundet mit dem Ex? Für Justin Theroux und Jennifer Aniston ist das offenbar kein Problem. "Wir lieben uns", sagt der Schauspieler.

Jahrelang hat Justin Theroux (49, "The Leftovers") sein Leben mit Schauspielkollegin Jennifer Aniston (52, "Meine erfundene Frau") geteilt. 2018 wurde die Trennung bekannt. Freunde sind die beiden Ex-Eheleute aber noch immer, wie der Schauspieler dem Magazin "Esquire" bestätigt. "Wir haben nicht jeden Tag Kontakt, aber wir rufen uns an. Wir machen Video-Calls und wir schreiben", erzählt er.

Von einer dramatischen Trennung könne Theroux nicht sprechen. Im Gegenteil: "Wir lieben uns." Der 49-Jährige schätze die Freundschaft zu der Schauspielerin sehr. Sie bringe ihn "sehr, sehr oft zum Lachen". "Sie ist eine witzige Person", sagt Theroux über Hollywoodstar Aniston. Für den Schauspieler wäre es wahrhaftig "ein Verlust, würden wir keinen Kontakt mehr haben".

Eine neue Partnerin ist nicht in Sicht

Justin Theroux ist Single. "Es gibt nur eine zentrale Beziehung in meinem Leben - meine Mutter", scherzt er. Da es in Zeiten der Corona-Pandemie schwer ist, auf neue Leute zu treffen, wäre Online-Dating eine Option. Für den 49-Jährigen allerdings nicht. Er benutze nach eigener Aussage keine Dating-Apps. "Es klingt ein bisschen altmodisch, aber ich mag es tatsächlich, jemanden kennenzulernen", erklärt er.

Den Drang, eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen, verspüre Theroux nicht. "Was den Wunsch angeht, die Familienlinie fortzusetzen, so gibt es genug Therouxs auf der Welt, die das für mich tun können", meint er. Dennoch fände er es "irgendwie toll, wenn es an meiner Tür klopfen würde und jemand sagen würde: 'Hey, ich bin dein 16-jähriges Kind.' Ich würde sagen: 'Oh mein Gott, das ist ja unglaublich.'"

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker