VG-Wort Pixel

Kein Frauenversteher Robert Pattinson sind die Frauen ein Rätsel


In "Twilight" verdreht Robert Pattinson Millionen Mädchen den Kopf. Doch warum das so ist, versteht er eigentlich nicht. Denn wie sie ticken, ist ihm ein Rätsel.

Für Robert Pattinson sind Frauen ein Buch mit sieben Siegeln. Der britische Schauspieler, der seit 2008 als "Twilight"-Vampir Edward Cullen auf der ganzen Welt Herzen erobert, gesteht, dass er alles andere als ein Frauenversteher sei. Deshalb würde er sich mit potenziellem weiblichen Nachwuchs schwertun. "Ich glaube, dass ich mehr Verständnis für einen Jungen hätte", so der 26-Jährige im Gespräch mit dem französischen Magazin "Star Club". Einem Jungen würden schließlich einfache Dinge wie Sport, Fernsehen, Videospiele und Cola zum Glücklichsein genügen - während die Bedienungsanleitung für Mädchen wesentlich umfangreicher sei.

Im Verlauf des Interviews gesteht der Kuschelvampir außerdem, dass er einem entscheidenden Opfer nachtrauere, das er für seine rasante Karriere bringen musste. Zwar sei er sehr dankbar für den Erfolg der "Twilight"-Filme, bedaure aber gleichzeitig, dass er dafür seine Freiheit aufgeben musste. "Manche sagen, dass das der Preis des Erfolgs ist. Leider muss ich da widersprechen. Ich finde, dass der Preis, den man da zahlt, viel zu hoch ist", so Pattinson.

Ob sein Ruhm auch nach dem Ende der Filmreihe bestehen wird, weiß der Mädchenschwarm nicht. Solle es mit den Filmrollen aber bergab gehen, werde er darüber nach eigener Aussage keine Träne vergießen.

hw/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker