HOME

Playboy-Bunny Kendra Wilkinson: "Sex mit Hugh Hefner nur mit Drogen und Alkohol auszuhalten"

"Ich musste sehr viel trinken oder eine Unmenge an Gras rauchen, um die Nächte mit ihm zu überleben." Das verrät das Ex-Playmate Kendra Wilkinson über den Sex mit Hugh Hefner.

Die Playboy-Bunnies Holly Madison (l.), Bridget Marquardt (m.) und Kendra Wilkinson (r.) waren mehrere Jahre die offiziellen Freundinnen von Hugh Hefner

Die Playboy-Bunnies Holly Madison (l.), Bridget Marquardt (m.) und Kendra Wilkinson (r.) waren mehrere Jahre die offiziellen Freundinnen von Hugh Hefner

Das Leben einer offiziellen Freundin von Hugh Hefner war für Kendra Wilkinson offenbar kein Zuckerschlecken. In ihrem neuen Buch "Sliding Into Home" verrät das ehemalige Playmate Details aus ihrer Beziehung mit dem Playboy-Gründer. Nur mit viel Alkohol und Drogen war das Leben in dem Playboy-Anwesen für sie zu überstehen. "Ich musste sehr viel trinken und sehr viel Gras rauchen, um diese Nächte zu überleben", schreibt Wilkinson laut "The Mirror" in ihren Memoiren.

Das einzige Gute: Der Sex dauerte nicht länger als 60 Sekunden. "Nach einer Minute wurde ich weggezogen und es war vorbei. Es war wie ein Job. Ich habe es nicht genossen", so Wilkinson. Wenig überraschend. Als Wilkinson in der Playboy-Mansion einzog, war sie gerade 18 Jahre alt. Hugh Hefner 78.

Dabei wusste die heute 29-Jährige nach eigenen Angaben lange nicht, dass der Sex mit dem Chef des Hauses zu ihren Pflichten gehören würde. "Ich bin eingezogen und Wochen vergingen und ich wusste nicht, dass Sex impliziert ist", erzählte Wilkinson in einem Interview. "Ich wusste nichts über den Playboy. Ich hatte ja gerade erst die Schule beendet."

Wilkinson gehörte zwischen 2005 und 2008 zu den offiziellen Freundinnen von Hugh Hefner und war eine der Starlets aus der Doku-Soap "The Girls of the Playboy Mansion".

ivi
Themen in diesem Artikel