VG-Wort Pixel

Zum ersten Mal "Ich fühle mich wie eine Versagerin": Kim Kardashian spricht über die Trennung von Kanye West

Kim Kardashian und Kanye West
Kim Kardashian und Kanye West haben sich getrennt
© PA / Picture Alliance
In ihrer Reality-TV-Sendung hat Kim Kardashian erstmals über die Trennung von Kanye West gesprochen. Dabei brach sie in Tränen aus. 

In einer aktuellen Folge von "Keeping up with the Kardashians" spricht Kim Kardashian über die Trennung von US-Rapper Kanye West. Die Folge ist bereits aufgezeichnet worden, bevor der Reality-Star die Scheidung einreichte.

Kim Kardashian spricht über Trennung von Kanye West

Kardashian ist darin mit ihrer Familie am Lake Tahoe in den USA. "Wo ist mein Zimmer? Ich will nur in mein Zimmer gehen und nie wieder rauskommen", ärgert sich die heute 40-Jährige gegenüber ihren Schwestern. Khloé Kardashian erklärt, was Kim auf dem Herzen liegt. "Kim hat privat hinter der Kamera mit ihrer Beziehung zu kämpfen und es ist schwierig, weil Kim offensichtlich so viel von ihrer Frustration und Traurigkeit in Wut umleitet."

Später in der Folge sagt sie unter Tränen, was sie genau belastet. "Ich kann das wirklich nicht mehr machen. Warum bin ich immer noch an diesem Ort, an dem ich seit Jahren festsitze? Er zieht jedes Jahr in einen anderen Staat und ich muss mich zusammenreißen, damit ich die Kinder großziehen kann. Und er ist ein toller Vater, er hat einen tollen Job gemacht", sagt sie über den Vater ihrer vier Kinder. "Er sollte eine Frau haben, die ihn auf Schritt und Tritt unterstützt und mit ihm reist und alles macht. Ich fühle mich wie eine Versagerin, es ist meine dritte Ehe", schluchzt die Unternehmerin. 

Khloé Kardashian zeigt sich ungefiltert auf Instagram

"Versagerin"

Anfang des Jahres wurde die Trennung von Kardashian und West öffentlich, im Februar reichte sie die Scheidung ein. Im vergangenen Jahr hatte Wests Präsidentschaftskandidatur sowie sein Umzug nach Wyoming für Aufsehen gesorgt. Dass die Ehe kriselte, vermuteten Fans bereits damals. 

Erst kürzlich nannte sich Kardashian schon eine "Versagerin", als sie offenbarte, dass sie durch eine erste Jura-Prüfung gefallen sei. Der Grund dafür war die Corona-Erkrankung von ihren Kindern und ihr selbst. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker