Königshaus Beatrix soll umstrittene Überprüfung angeordnet haben


Laut Ministerpräsident Balkenende hat die niederländische Königin Beatrix die amtliche Überprüfung des heutigen Ehemanns von Prinzessin Margarita in Auftrag gegeben.

Im derzeitigen Familienstreit im niederländischen Königshaus soll Königin Beatrix nach Presseberichten vom Freitag eine aktivere Rolle als bisher angenommen gespielt haben. Das so genannte Kabinett der Königin, das aus dem Staatsoberhaupt und einem zivilen Mitarbeiter besteht, habe die niederländischen Sicherheitsdienste im Jahr 2000 beauftragt, die Vergangenheit des Bräutigams der Beatrix- Nichte Margarita zu untersuchen, meldeten die Zeitungen.

Sie beriefen sich dabei auf Äußerungen von Ministerpräsident Jan Peter Balkenende bei einer Parteiversammlung der Christdemokraten. Die für die Sicherheitsdienste politisch zuständigen Fachminister der damaligen Regierung seien seinerzeit über die inzwischen umstrittene Überprüfung nicht informiert worden.

Innen- und Justizminister entschuldigen sich

Balkenende hatte am Mittwoch erstmals zugegeben, dass es eine amtliche Überprüfung von Edwin de Roy van Zuydewijn vor dessen Hochzeit mit Prinzessin Margarita gegeben hat. Entsprechende öffentliche Behauptungen der Prinzessin, der Tochter von Beatrix’ Schwester Irene, waren von der Regierung bis dahin bestritten worden. Am Donnerstag entschuldigten sich dann Innen- und Justizminister für die falsche Auskunft. Sie seien nicht richtig informiert worden, erklärten sie.

Die Prinzessin hatte die Überprüfung als Teil der Bemühungen aus dem Königshaus kritisiert, ihren Ehemann von der Königsfamilie fern zu halten. Dabei seien angebliche Erkenntnisse aus der Vergangenheit Edwins zum Schaden des Paares an Unbefugte weitergeleitet worden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker