HOME

MacKenzie Bezos: Sie will spenden "bis der Safe leer ist"

Nach der Scheidung von Amazon-Chef Jeff Bezos will es MacKenzie Bezos anderen Multi-Milliardären gleichtun und plant eine großzügige Spende.

Jeff Bezos hat seiner Ex-Frau MacKenzie über 36 Milliarden Dollar überlassen

Jeff Bezos hat seiner Ex-Frau MacKenzie über 36 Milliarden Dollar überlassen

Überraschende Ankündigung von MacKenzie Bezos (49): Die Ex-Frau von Amazon-Gründer Jeff Bezos (55) will mindestens die Hälfte ihres Vermögens an wohltätige Zwecke spenden. Dies hat die Schriftstellerin auf der Webseite von "Giving Pledge" bekanntgegeben. Die Organisation begrüßt damit die viertreichste Frau der Welt als neues Mitglied.

"Bis der Safe leer ist"

Die Initiative wurde 2010 von Starinvestor Warren Buffett (88) und Microsoft-Gründer Bill Gates (63), beide Multi-Milliardäre, gegründet. Jedes Mitglied ist verpflichtet, zu Lebzeiten oder im Testament, mindestens die Hälfte des Vermögens gemeinnützigen Zwecken zukommen zu lassen. "Ich habe einen unverhältnismäßig hohen Geldbetrag, den ich teilen kann", schreibt MacKenzie Bezos in ihrem Statement. Es werde Zeit, Mühe und Sorgfalt erfordern: "Aber ich werde nicht warten. Und ich werde daran festhalten, bis der Safe leer ist".

Anfang April dieses Jahres sorgte die Scheidung der Bezos' für Schlagzeilen. Sie gilt bis heute als teuerste dokumentierte Scheidung der Welt. Während sich für Jeff Bezos nach der gescheiterten Ehe in Sachen Vermögen nicht viel getan hat, laut dem "Billionaires Index" von "Bloomberg" führt er mit rund 114 Milliarden US-Dollar (umgerechnet etwa 101,5 Milliarden Euro) immer noch die Riege der Superreichen an, hat MacKenzie Bezos stark davon profitiert. Sie verfügt nun über ein Vermögen von etwa 36,5 Milliarden US-Dollar (rund 32,5 Mrd. Euro).

"Giving Pledge" hat mittlerweile 204 Mitglieder aus 23 Ländern. Zu den großzügigen Spendern gehören auch Facebook-Mogul Mark Zuckerberg (35) und Tesla-Konzernchef Elon Musk (47).

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel