Madonna 47 und fabelhaft


Sie ist sexy, hat eine unglaubliche Kondition und ihre jungen Konkurrentinnen wirken gegen sie wie Anfängerinnen: Madonna ist mit 47 Jahren noch immer die Pop-Königin. Doch ihr Körper wird sie irgendwann stoppen.

Die Scheinwerfer im Pavilhão Atlântico in Lissabon sind auf eine überdimensionale Diskokugel gerichtet. Zehntausend Zuschauer warten gespannt auf den angekündigten Auftritt eines Superstars. Sie klatschen, stampfen und kreischen. Als die ersten Takte der Musik erklingen und die Diskokugel gen Decke entschwebt, geraten die Fans schier in Extase. Sie jubeln einer Frau zu, die seit 20 Jahren auf der Bühne steht. Eine Frau, die zwei Kinder hat, verheiratet ist und die Menopause schon erreicht haben dürfte. Trotz ihrer 47 Jahre ist sie Teenie-Star und Pop-Idol. Und als die Sängerin zu "Hung up", ihrer neuen Single, unter der Diskokugel hervorschlüpft und über die Bühne fegt, wird auch klar warum: Madonna ist besser als je zuvor.

Star unter Stars

Einen Preis hat sie nicht bekommen - und trotzdem stand Madonna im Mittelpunkt bei den MTV Europe Music Awards in Lissabon. In lilafarbenen Lederstiefeln und dazu passendem Anzug rockte die 47-Jährige den Atlantic Pavilion auf jener Veranstaltung, die für die Musikindustrie inzwischen als eine der wichtigsten außerhalb der USA gilt. Mit einer Kondition wie eine 20-Jährige, muskulösen Oberarmen und einer perfekten Performance stellte sie einmal mehr unter Beweis, dass ihr allein der Titel "Queen Of Pop" gebührt. Keine Britney Spears und keine Christina Aguilera kann mit dieser energiegeladenen Frau mithalten. "Nachdem ich von meinem Pferd gefallen bin, ist es einfach fantastisch, wieder aufstehen und tanzen zu können", sagte Madonna mit Blick auf ihren schweren Reitunfall im August. Sehr aufgeregt sei sie gewesen, wieder vor so großem Publikum zu spielen. Nun hofft die Pop-Diva, dass "Hung Up" - die erste Single ihres neuen Albums "Confessions on a Dancefloor" - sie wieder an die Spitze der Charts bringt. Und ihre Rechnung wird aufgehen. Schon jetzt hat sie Robbie Williams in den Charts fast eingeholt.

Lust auf Macht

Warum tut sie sich das noch an, fragen ihre Kritiker. Mit 47 Jahren herumzulaufen wie die Go-Go-Mädchen in den Rapper-Videos? Es gibt nur eine Erklärung: Sie wird einfach nicht müde, diesen Kick zu spüren, wenn die Madonna-Maschine rhythmisch anläuft. Madonna ist eine Frau mit unstillbarer Lust auf Macht. Auf die Macht, im Rampenlicht zu stehen. Trotz Kindern und Ehemann will sie der Welt noch einmal beweisen, dass sie es noch drauf hat.

Sie sei noch hungrig, sagte sie unlängst in einem Interview, "sehr hungrig". Hungrig auf ihr Publikum, auf Aufmerksamkeit, Auftritte, Trubel und Erfolg. Wie es scheint, kann diesen Star niemand stoppen. Nicht der Ehemann, nicht die Kinder. Doch auch noch so hartes Training kann selbst bei ihr, dem Superstar, den körperlichen Verfall nicht aufhalten. Es wird ihr Körper sein, der das Energiebündel aufhält. Doch bis dahin, wird sie die Pop-Welt hoffentlich noch mit einigen Alben gesegnet haben.

Mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker