HOME

MADONNA: Heißer Ritt wird Madonna zum Verhängnis

Madonna muss sich künftig bei ihren Bühnen-Auftritten zügeln. Beim Ritt auf einem mechanischen Bullen, der Teil ihrer Show ist, hat sie sich einen Bruch zugezogen.

US-Popstar Madonna ist wegen eines Eingeweidebruchs operiert worden. Die Sängerin soll sich die Verletzung während ihrer Bühnenshow beim Ritt auf einem mechanischen Bullen zugezogen haben. Dies berichten britische Zeitungen unter Berufung auf das Cedars Sinai- Krankenhaus in Los Angeles.

Sie habe den Bruch erlitten, als sie fast jeden Abend wie beim Rodeo auf einen elektrisch betriebenen Bullen gestiegen sei. Madonna sei am 19. September ins Krankenhaus gegangen und habe darüber nichts verlauten lassen: »Bei all der Aufregung über die Terrorangriffe wollte sie keine Aufmerksamkeit«, wurde ein Mitarbeiter zitiert.

Bei einem Bruch tritt normalerweise Eingeweide durch eine Lücke oder schwache Stelle in der Bauchwand hervor. Der Eingriff gilt jedoch als unkompliziert.

Themen in diesem Artikel