HOME
Keanu Reeves

Ritt durch New York

Keanu Reeves über die Filmflucht auf einem Pferd

Hollywoodstar Keanu Reeves spielt erneut den Auftragskiller John Wick. Zum Kinostart erzählt er in Berlin von den Dreharbeiten, seinem Ritt durch Brooklyn und einer Idee für den Schwarzwald.

NPD wünscht sich AfD-Zweitstimmen

Vor Landtagswahlen

NPD wünscht sich Zweitstimme von AfD-Wählern

Helge Schneider Dendemann

"Neo Magazin Royale"

Helge Schneiders furioser Ritt über die Tasten

Von Carsten Heidböhmer

Viraler Werbespot zum Valentinstag

Dieses Date entwickelt sich zum heißen Ritt

Viraler Werbespot zum Valentinstag

Dieses Date entwickelt sich zum heißen Ritt

Downhill mit dem Einrad

Der spektakuläre Ritt des Gerald Rosenkranz

"Rosetta"-Mission

"Philae" ist bereit für den Ritt auf dem Kometen

Von Dieter Hoß

Von Haien umzingelt

Australier entschuldigt sich für "Ritt" auf totem Wal

Lancia 037 Rallye Evo 2

Ritt auf Röhrls Höllenmaschine

Lancia 037 Rallye Evo 2

Lancia 037 Rallye Evo 2

Ritt auf Röhrls Höllenmaschine

Sibirien und die Mongolei mit dem Auto

Ritt auf der Asphalt-Rasierklinge

Sibirien und die Mongolei mit dem Auto

Ritt auf der Asphalt-Rasierklinge

Ford RS200

Transformer

Ford RS200

Transformer

Surflegende McNamara

Der irre Ritt auf der Monsterwelle

100. Todesjahr des Winnetou-Autoren

Karl Mays langer Ritt in die Klassenzimmer

Berlusconi vor dem Aus

Der letzte Ritt des Cavaliere

Von Niels Kruse

Streit in der Regierung

Seiberts Ritt auf der Westerwelle

Von Niels Kruse

Comeback mit neuer Sat.1-Show

Gewagte Ritte mit Ulla Kock am Brink

Türkei-Reise von Angela Merkel

Rauer Ritt über den Bosporus

Städte in Texas

Kunst schmückt Kapital

Australien

Ritt auf dem Hai

Video

Heisser Ritt auf dem Vulkan

SPD-Parteitag

Becks Ritt in die Morgenröte

Von Lutz Kinkel

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.