VG-Wort Pixel

#Girldad Nach Kobe Bryants Tod: Prominente Väter erzählen von der besonderen Liebe zu ihren Töchtern

Kobe Bryant und Gianna
Eine riesige Zeichnung auf einem Basketballfeld in Taguig auf den Philippinen zeigt Kobe Bryant und seine Tochter Gianna 
© Maria Tan / AFP
Der plötzliche Tod der Basketball-Legende Kobe Bryant und seiner Tochter Gianna bewegt die Fans. Unter dem Hashtag #Girldad posten Väter nun Fotos mit ihren Töchtern – als Erinnerung an die Verstorbenen und eine unendliche Liebe. 

Er sei ein "Girl Dad", ein "Mädchenpapa", hatte der verstorbene Basketballstar Kobe Byrant einst in einem Interview mit der ESPN-Moderatorin Elle Duncan gesagt. Zum Zeitpunkt des Interviews hatte Bryant bereits drei Töchter. Die Journalistin, selbst schwanger mit einem Mädchen, fragte ihn, wie er sich mit einer weiteren Tochter fühlen würde. "Ich hätte noch fünf weitere Mädchen, wenn ich könnte", hätte Bryant ohne zu zögern erwidert und begeistert von seinen Töchtern erzählt: von seiner ältesten, die eine fantastische Volleyballspielerin sei, von seiner jüngsten, damals erst eineinhalb Jahre, und von Gianna, die "ein Monster" im Basketball sei. "Besser als ich es in ihrem Alter war." 

Nach Tod von Kobe Bryant: US-Behörde veröffentlicht neues Video vom Unfallort.

Die Moderatorin gedachte dem Verstorbenen in einem kurzen Beitrag, den sie unter Tränen abschloss. "Der einzige Trost, den ich nun habe, ist zu wissen, dass  Bryant starb, während er das tat, was er am meisten liebte. Ein Vater zu sein. Ein Mädchenvater."

Seitdem posten hunderte Väter unter dem Hashtag "#Girldad" Fotos mit ihren Töchtern im Netz. Einigen gelingt es, mit ihren Fotos und Geschichten etwas von der ganz besonderen Beziehung zwischen Vätern und ihren Töchtern einzufangen. Auch viele Prominente beteiligen sich. 

"Jeden Tag bin ich dankbar, ein #Girldad zu sein"

Der Musikproduzent Timbaland postete Fotos mit dem Hashtag, drei Herzen und seiner Tochter Reign auf Instagram.

"Jeden Tag bin ich dankbar dafür, ein #Girldad zu sein", twitterte der ehemalige US-amerikanische Basketballstar Chris Bosh zu einem Foto mit seinen Töchtern.

Bezogen auf Bryants Spitznamen "Black Mamba" schrieb der Footballspieler Kyle Rudolph :"Ich ziehe zwei Mambacitas auf! #Girldad". "Mambacita" hatte Bryant auch seine mit ihm verstorbene Tochter Gianna genannt. 

Jared Elliott, der Cheffootballtrainer der Western Illinois University, beschreibt es so: "Wenn du ein #Girldad bist, erfährst du eine Liebe, von der du nicht wusstest, dass sie existiert."

Kobe Bryant war am Sonntagmorgen mit 41 Jahren bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommen. Mit ihm starb seine 13-jährige Tochter Gianna. 

ame

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker