HOME

Das ging schnell: Naddel zieht wieder bei ihrer Mutter aus – ins Hotel geht es aber nicht zurück

Nadja "Naddel" Abd el Farrags Leben bleibt turbulent. Nachdem sie Anfang Dezember noch verkündet hatte, wieder bei ihrer Mutter zu wohnen, ist sie nun bereits ausgezogen. 

Nadja "Naddel" Abd el Farrag

Nadja "Naddel" Abd el Farrag hat eine neue Bleibe bezogen

Picture Alliance

"Kurz eine Info... Bin ich euch schuldig", schreibt Nadja "Naddel" Abd el Farrag auf Facebook. Damit verkündet die Ex-Freundin von Dieter Bohlen fröhliche Neuigkeiten: Sie hat ihre neue Wohnung bezogen. 

Naddel wohnt nicht mehr bei ihrer Mutter

Es ist keinen Monat her, da hatte Naddel ihre Fans noch wissen lassen, dass sie nun wieder bei ihrer Mutter in Hamburg wohne. Schließlich habe sie gerade keinen Job und kein festes Einkommen. Im Interview mit der "Neuen Post" sagte sie damals: "Gerade erst habe ich meinen Rentenbescheid bekommen – 200 Euro." Dass die Mutter-Tochter-WG nur eine Kurzzeitlösung sein könne, war ihr aber von Anfang an klar. 

Auf Facebook hat die 54-Jährige mehrere Bilder gepostet, auf denen sie zeigt, wie nett sie in ihrer neuen Wohnung empfangen wurde. "Herzlich Willkommen liebe Nadja. Fühl dich wohl in deinem Zuhause", steht auf einer Karte geschrieben. Auch Mandarinen und Lebkuchen hat die Mallorca-Sängerin bekommen. "Alles weitere demnächst. Muss jetzt erstmal arbeiten", schreibt Naddel noch. Welchen Job sie genau meint, offenbart sie allerdings nicht. 

Nadja Abd El Farrag, genannt Naddel

Sie hat einen neuen Job - welchen, verrät sie nicht

Immer wieder schafft es Naddel mit kleinen und großen Aufregern in die Schlagzeilen. Erst im Oktober verscherzte sie es sich mit dem Veranstalter eines Dorffestes, der sie für zwei Lieder gebucht hatte. Das Gehalt - 500 Euro und eine Übernachtung - habe ihr damals nicht ausgereicht, sagte er. "Bei 1500 Euro Gage wäre es was anderes gewesen", soll Naddel gesagt haben. "Dieser Frau ist nicht mehr zu helfen, sie tritt alles mit Füßen", beschwerte er sich. 

Nun hat Abd el Farrag doch noch eine Anstellung gefunden. Und eine Wohnung noch dazu. Bis vor einigen Wochen wohnte sie in dem Hotel eines Bekannten, der sie umsonst dort leben ließ. 

Quellen: Facebook "Naddel" / RTL.de

ls