VG-Wort Pixel

Ihr war die Gage nicht hoch genug "Dieser Frau ist nicht mehr zu helfen": Neuer Ärger für Naddel nach Konzertabsage

Nadja "Naddel" Abd el Farrag
Nadja "Naddel" Abd el Farrag bei einem Auftritt auf Mallorca
© Thomas Reiner / Picture Alliance
Nadja Abd el Farrag kommt nicht auf die Beine. Jetzt hat die Mallorca-Sängerin einen Auftritt abgesagt, weil ihr die Gage nicht hoch genug war – sehr zum Missfallen des Veranstalters, der sich über Naddel aufregt.

Erneut hat es sich Nadja "Naddel" Abd el Farrag mit einem für sie wichtigen Kunden verscherzt. Am kommenden Wochenende war eigentlich ein Auftritt der Mallorca-Entertainern in Schloß Holte-Stukenbrock (NRW) angesetzt - doch daraus wird jetzt nichts. 

Naddel hat schon wieder Ärger

Obwohl Naddel nur für zwei Lieder gebucht war und dafür 500 Euro und eine Übernachtung bekommen hätte, sagte die 54-Jährige das Engagement laut "RTL.de" kurzfristig ab. Der Veranstalter zeigte sich gegenüber "RTL.de" entnervt. "Sie schrieb mir eine SMS, in der stand, dass es ihr für so wenig Geld zu viel Aufwand wäre", sagte er dem Sender. RTL liegt besagte SMS offenbar vor. "Bei 1500 Euro Gage wäre es was anderes gewesen", soll Naddel gesagt haben. Michael Weber, der als Manager den Auftritt eingefädelt hatte und durchaus ein wichtiger Kontakt für Nadja Abd el Farrag sein könnte, wird die Ex-Freundin von Dieter Bohlen vermutlich nicht wieder buchen. "Alle beteiligten Personen wollten Naddel helfen, damit sie endlich wieder auf die Beine kommt. Aber dieser Frau ist nicht mehr zu helfen, sie tritt alles mit Füßen", sagte er. "Es wurde auch über mögliche Folgeaufträge gesprochen. Sie hat mich diesbezüglich nicht nur Geld, sondern auch Zeit gekostet. Von mir bekommt sie keine Chance mehr", resümierte er.  

Abd el Farrag verteidigt sich

Naddel selbst bestätigt "RTL.de", dass ihr die Gage schlicht nicht gepasst habe. "Das war mir einfach zu wenig Kohle. Ich habe den Auftritt zugesagt, hatte aber dann das Gefühl, dass er schon Anteile von der eigentlichen Gage abgezogen hat", sagte sie. "Das war mir am Ende alles zu unseriös, ich hatte ein komisches Gefühl. Deswegen habe ich dann wieder abgesagt. Es gab auch keinen Kontakt zum Veranstalter, keinen Vertrag."

Dabei könnte Naddel das Geld sicherlich gut gebrauchen. Auch Peter Zwegat hatte mehrfach versucht, der Ballermann-Sängerin zu helfen - ohne Erfolg. "Ich bin manchmal von mir selbst genervt", sagte Naddel damals in "Raus aus den Schulden". Da ist sie offensichtlich nicht die einzige. 

Quelle: "RTL.de"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker