Neues Paar Maybrit Illner liebt Telekom-Chef


Sie ist eine der wichtigsten Politik-Journalistinnen im deutschen Fernsehen, er der mächtige Telekom-Chef mit weltweit 250.000 Angestellten: Maybrit Illner und René Obermann. Bisher saßen sie sich nur in Illners Talkshow gegenüber, jetzt sind sie auch privat ein Paar.

TV-Moderatorin Maybrit Illner und Telekom-Chef René Obermann sind ein Paar. In der ZDF-Talkshow von Illner diskutierte Obermann im April 2007 zum Thema "Gewinne sprudeln, Jobs versickern. Was haben wir vom Aufschwung?" mit. Mitarbeitern der 42-jährigen Moderatorin fällt laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung auf, wie gut der Draht zwischen Illner und Obermann ist.

Im Juni treffen sich die beiden erneut bei einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung, der Eröffnung des Medienforums NRW in Köln. "Zu dem Zeitpunkt waren wir noch weit von einer Beziehung entfernt", zitiert die "Bild"-Zeitung Illner. Denn sowohl der Telekom-Chef als auch die Moderatorin sind verheiratet: Obermann seit 15 Jahren, Illner sogar seit 19. Dennoch bemerken Freunde, dass es zwischen den beiden knistert.

Zwei einvernehmliche Trennungen

Illner und ihr Mann Michael hatten sich laut "Bild"-Zeitung auseinandergelebt und im Sommer dieses Jahres einvernehmlich die Trennung beschlossen. Als die Journalistin und der Telekom-Chef sich danach zufällig auf einer Feier in Berlin treffen, verabreden sie sich zum Abendessen. Anschließend treffen sie sich häufiger in der Hauptstadt. Als beiden klar wird, dass es mehr als ein Sommerflirt ist, trennt Obermann sich von seiner Frau - ebenfalls einvernehmlich, wie Obermann betont. "Mir liegt sehr viel an einem guten Verhältnis zu meiner Frau, natürlich auch wegen unserer beiden Kinder", sagte er der "Bild"-Zeitung.

Eine gemeinsame Wohnung ist vorerst nicht geplant: Die Talkshow "Maybrit Illner" wird in Berlin aufgezeichnet, die Telekom hat ihre Zentrale in Bonn. Dort muss und will Obermann auch wegen seiner Kinder präsent sein. Dennoch hat der Telekom-Chef sich eine Zweitwohnung in der Hauptstadt gesucht: Illner und Obermann wollen wenigstens ihre wenige gemeinsame Freizeit nutzen können.

Die Arbeit Maybrit Illners werde darunter nicht leiden, hieß es beim ZDF. Als Studiogast werde René Obermann trotzdem weiter eingeladen, wenn notwendig. "Das kann ja keine Einschränkung der Themen bedeuten", sagte ZDF-Sprecher Walter Kehr. Ob sie sich dann duzen oder siezen werden, darüber konnte man allerdings noch keine Auskunft geben.

tk

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker