HOME

Reaktion auf Spähaffäre

T-Online, Web.de und GMX stellen "sichere E-Mail" vor

Nach dem NSA-Datenskandal wollen deutsche Internet-Firmen mit Sicherheit punkten. Netzaktivisten halten die Pläne von Deutscher Telekom und United Internet für sichere E-Mails jedoch für unzureichend.

Ärger bei Hauptversammlung

Aktionäre der Telekom kritisieren Festnetz-Flatrates

Telekom-Hauptversammlung

Obermann hält an Flatrate-Begrenzung fest

Schätzung des Telekom-Chef

Vielsurfen wird wohl bis zu 20 Euro teurer

Umstrittene DSL-Tarife der Telekom

Auch Bestandskunden droht Drosselung

Von Christoph Fröhlich

Datendrosselung der Telekom

Obermann verteidigt beabsichtigte DSL-Bremse

Gedrosselte Flatrates

Bundesregierung kritisiert Telekom für DSL-Bremse

Jobwechsel für René Obermann

Telekom-Chef geht in die Niederlande

Mobile World Congress

Mozilla zeigt das Firefox-Phone

Deutsche Telekom

Obermann tritt überraschend ab

Telekom De-Mail-Start

Bequem wie eine eMail, rechtsverbindlich wie ein Brief

Sieg im Fußball-Poker

Eitel Sonnenschein bei Sky

Milliardendeal geplatzt

AT&T bläst Übernahme von T-Mobile USA ab

Sparprogramm kostet Jobs

Telekom streicht in der Zentrale

Sparprogramm bei Telekom

1600 Stellen werden gestrichen

Mobiles Internet

Deutsche Telekom startet LTE-Netz in Köln

39 Milliarden Dollar

Telekom verkauft US-Mobilfunk

Telekom

Staatsanwalt ermittelt gegen Obermann

Staatsanwaltschaft leitet Verfahren ein

Telekom bestreitet Vorwürfe gegen Konzernchef Obermann

Bestechungs-Vorwürfe gegen Telekom-Chef

Razzia bei Obermann bringt Illner in die Bredouille

C02-Ausstoß von Dienstwagen

Die Luxuslimos der Manager

ZDF-Moderatorin Maybrit Illner

Das neue Gesicht des "heute journals"

"Monsterrechnung"

Diekmanns teures Missvergnügen

Nach Milliardenverlust im Vorjahr

Deutsche Telekom zurück im Plus

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(