HOME

Morddrohung gegen Siemens-Chef Kaeser - Anzeige erstattet

München (dpa) - Siemens-Chef Joe Kaeser hat eine Morddrohung aus dem mutmaßlich rechtsextremen Milieu erhalten. Die Staatsanwaltschaft Deggendorf bestätigte der dpa, dass eine Strafanzeige in dem Fall eingegangen sei, nannte aber keine Details. Dem Manager sei per E-Mail gedroht worden, «der nächste Lübcke» zu werden, berichtet die «Wirtschaftswoche» unter Berufung auf das Landeskriminalamt. Der Kasseler Regierungspräsident Walter Lübcke war Anfang Juni durch einen Kopfschuss getötet worden.

Köln aus der Luft

Bericht: Behörden der Länder nicht für Neubewertung für Grundsteuer gerüstet

Manfred Schoch und Kevin Kühnert

Manfred Schoch

BMW-Betriebsratschef entsetzt über Kühnerts Aussagen: "Für Arbeiter ist diese SPD nicht wählbar"

Logo von Huawei in Shanghai

Huawei-Gründer Ren Zhengfei offen für Anti-Spionage-Abkommen mit Deutschland

Frank Thelen

Gründer aus "DHDL"

"Außer Kontrolle geraten" - Frank Thelen äußert sich zur Schlammschlacht mit "Von Floerke"

Aldi verklagt Lidl

Übergelaufene Mitarbeiterin

Aldi verklagt Lidl - wurden vertrauliche Geschäftsgeheimnisse ausgeplaudert?

Der Von-Floerke-Gründer David Schirrmacher (re.) und Investor Frank Thelen liefern sich eine öffentliche Schlammschlacht.

Streit auf Facebook

"Nicht zurechnungsfähig": DHDL-Gründer liefert sich Schlammschlacht mit Frank Thelen

Lidl

Schwarz-Gruppe

Lidl-Chef bestätigt Übernahmepläne für Real-Märkte

Vorbereitungen für den Zensus 2021

Bericht: Für 2021 geplante Volkszählung kostet eine Milliarde Euro

Wirtschaftskraft

Die 10 stärksten Städte Deutschlands - was sie ausmacht und wo sie Schwächen haben

Bagger in einem Tagebau

Energiekonzern RWE rechnet nicht vor 2045 mit Kohleausstieg

Unkrautvernichtungsmittel mit dem Wirkstoff Glyphosat

Verband: In Baumärkten gibt es keine Glyphosatprodukte mehr

Ausgabe der "Motorwelt" von ADAC

Umstrukturierung

ADAC schickt "Motorwelt" bald nicht mehr nach Hause

Ladestation für Elektroautos von Aldi

Sprit vom Discounter?

Aldi Süd testet Tankautomaten

Geldautomat einer Sparkasse

Geldautomat

Wer bei der Sparkasse Geld abheben will, muss sich auf eine Änderung einstellen

Wohnen

Neue Studie

Wohnen in Studentenstädten: Wo es noch günstig ist, wo es immer teurer wird

NEON Logo
EU-Handelskommissarin Malmström

EU: Strafzölle der USA auf Autos wären "katastrophal"

Miriam Meckel und Ranga Yogeshwar
stern-Gespräch

Miriam Meckel und Ranga Yogeshwar

"Was passiert, wenn Maschinen intelligenter werden als wir selbst?"

Von Nina Poelchau
Amazon wird ein bisschen zur Bank

Frontal 21

ZDF-Magazin deckt auf: Amazon vernichtet jeden Tag massenhaft neue Waren

VW-Zentrale in Wolfburg

Staatsanwaltschaft ermittelt

Verdacht auf Marktmanipulation: Razzia bei VW

Dirk Roßmann

Drogerie

Rossmann gegen Aldi: "Wir können uns Preisscharmützel leisten"

Aldi Süd überarbeitet die Eigenmarken

Discounter

Warum Aldi Süd seine Eigenmarken aufmotzt

FDP-Chef Christian Lindner
Presseschau

Wirbel um Christian Lindner

Neue Jamaika-Gedankenspiele: "Dieser Schwenk wirkt nur lächerlich"

FDP-Chef Christian Lindner

FDP

Lindner denkt wieder über Jamaika-Bündnis nach

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(