HOME

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zule...

mehr...

Steinmeier reist nach Sachsen

Görlitz - Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist am kommenden Montag nach Sachsen. Er wird von seiner Frau Elke Büdenbender begleitet, auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist mit dabei. Zu Beginn besucht Steinmeier das Turbinenwerk von Siemens in Görlitz. Der dortige Siemens-Standort war lange gefährdet. In Ostritz will Steinmeier mit Bürgern zusammentreffen, die sich rechtsextremen Umtrieben in ihrer Stadt entgegenstellen. In Großhennersdorf gibt es einen Empfang für Ehrenamtler.

Steinmeier gedenkt der Opfer deutscher Besatzung in Griechenland

Steinmeier in Griechenland

Reparationszahlungen gefordert

Steinmeier in Griechenland: Nazi-Verbrechen unvergessen

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Steinmeier zu Staatsbesuch in Griechenland

Steinmeier in Griechenland: Nazi-Verbrechen unvergessen

Der erste Tag

Buchmesse will den «verlorenen Dialog» wieder aufnehmen

Gregor Gysi

Vor Steinmeier-Besuch in Athen

Gysi für Rückzahlung von Zwangskredit an Griechenland

Bundespräsident: Europa wird zu oft schlechtgeredet

Steinmeier und Gabriel bei Hochzeitsparty von Schröder

Gerhard Schröder +Soyeon Kim

«Kein Buhei»

Schröder feiert mit Ehefrau Nummer fünf Hochzeitsparty

Gerhard Schröder und seine Frau Soyeon Kim im August bei den Salzburger Festspielen

Fünfte Ehe des Altkanzlers

Gerhard Schröder und Soyeon Kim: Erst Party in Berlin, dann Flitterwochen in Sachsen

Altkanzler Schröder feiert Hochzeitsparty in Berlin

Feuerwerk beendet Einheitsfest in Berlin

Otto Waalkes: Komiker wird mit Bundesverdientkreuz geehrt - und lässt Orden zweimal fallen

Bundesverdienstkreuz

Lustiger Fauxpas: Otto Waalkes' Orden fällt (zweimal) aus der Reihe

Fotokollage des Streetartkünstlers JR am Brandenburger Tor

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Berlin begonnen

Zentrale Einheitsfeier steigt in Berlin

Otto Waalkes neben Frank-Walter Steinmeier auf Schloss Bellevue

Otto Waalkes

Promi-Bild des Tages

Steinmeier ehrt Otto und andere

Verdienstorden für Otto

Plädoyer für Freiheit

Bundespräsident ehrt Otto und andere Künstler

Steinmeier: Kritik an Orban und Rechtspopulisten

Erdogan fordert Auslieferung von 136 Menschen aus Deutschland

Türkei fordert von Deutschland Auslieferung von 136 Menschen

Nach Erdogan-Besuch hoffen beide Länder auf Gegenleistungen

Erdogan-Rede

Präsident spricht in Köln

Erdogan sieht Vertiefung der deutsch-türkischen Freundschaft

Recep Tayyip Erdogan
+++ Ticker +++

Erdogan in Deutschland

"Konnte es als ihr Präsident schwer ertragen": Erdogan kritisiert Umgang mit Özil und Gündogan

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zuletzt ihm hat es die SPD zu verdanken, dass Gerhard Schröder 1998 Kanzler wurde. Der studierte Jurist war Schröders Büroleiter in Niedersachsen, später Staatssekretär im Kanzleramt, dann Chef desselben. Einen engeren Vertrauten und Berater hatte Schröder nie. Steinmeier schrieb ihm auch alle notwendigen Strategiepapiere. 2005 wurde er Außenminister unter Kanzlerin Angela Merkel, 2009 versuchte er selbst Kanzler zu werden - scheiterte aber kläglich. Die SPD fuhr 23 Prozent ein, das mit Abstand schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit. 2010 legte Steinmeier eine politische Pause ein, weil er seiner schwer erkrankten Frau Elke eine Niere spendete. Beim der Bundestagswahlkampf 2013 hielt sich Steinmeier eher zurück und überließ Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel die großen Bühnen. Die Bundestagswahl konnte die SPD mit 25,7% der Stimmen nicht für sich entscheiden, ging dann aber nach monatelangen Verhandlungen und einem Mitgliederentscheid eine große Koalition mit der Union ein. Steinmeier übernahm den Posten des Bundesaußenministers.