HOME

Frank-Walter Steinmeier

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zule...

mehr...
Denis Ten: Eiskunstläufer und Olympia-Dritter von Sotschi.
+++ Ticker +++

News des Tages

Denis Ten: Olympischer Eiskunstläufer stirbt nach Messer-Attacke

Besoffener kracht mit Sportboot auf Radweg +++ Spanien zieht internationalen Haftbefehl gegen Puigdemont zurück +++ Berliner Polizei geht gegen arabischen Clan vor +++ Die News des Tages.

Steinmeier hält neues europäisches Selbstbewusstsein für nötig

Steinmeier rügt Sprachverrohung im Streit über Asylpolitik

Olaf Scholz, Andrea Nahles, Angela Merkel, Helge Braun

Merkel und Seehofer bemühen sich um Annäherung im Unionskonflikt

Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier sorgt sich um Minderheitenschutz in westlichen Demokratien

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier beklagt "Tendenz zur Verrohung und Entsolidarisierung in unserem Land"

Mesut Özil steht enttäuscht auf dem Platz
Kommentar

Nationalmannschaft

Özil kneift: Sein Versteckspiel seit dem Treffen mit Erdogan ist einfach nur feige

Von Swen Thissen
Bundespräsident Steinmeier

Steinmeier wirbt in Polen für geeintes Europa und für Rechtsstaatlichkeit

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier enthüllt Gedenktafel für jüdische Vorbesitzer an Dienstvilla

Alexander Gauland

Gauland sorgt mit "Vogelschiss"-Äußerung über NS-Zeit für Empörung

Denkmal für die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen

Steinmeier entschuldigt sich für Verfolgung Homosexueller in Deutschland

Logo von VW

Bericht: VW-Lobbyist ist beurlaubter Beamter des Auswärtigen Amtes

Bundespräsident Steinmeier

Steinmeier reist zu offiziellem Besuch in die Ukraine

Forderung nach Pflegegeld ähnlich wie Elterngeld

Steinmeier mahnt konkrete Schritte im Kampf gegen Pflegenotstand an

Frank-Walter Steinmeier verleiht Dunja Hayali das Bundesverdienstkreuz im Schloss Bellevue

Für Engagement gegen Rassismus

Dunja Hayali erhält Bundesverdienstkreuz

Steinmeier und Hayali in Bellevue

Bundesverdienstkreuz für Journalistin Dunja Hayali

Gündogan, Özil und Steinmeier

Gündogan und Özil nach Treffen mit Erdogan von Steinmeier empfangen

Fußballnationalspieler Ilkay Gündogan (l.) und Mesut Özil (M.) mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Debatte um Nationalspieler

Nach Aufregung um Erdogan-Foto: Gündogan und Özil treffen Bundespräsident Steinmeier

Bundespräsident Steinmeier

Steinmeier besorgt über "monopolhafte Konzentration von Daten und Macht"

Ilkay Gündogan (l), Mesut Özil (2.v.l.) und Cenk Tosun (r) zusammen mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan
Pressestimmen

Gündogan und Özil mit Erdogan

"Demokratie muss auch Dummheit aushalten"

Dunja Hayali

Journalistin Dunja Hayali und Autorin Juli Zeh erhalten Bundesverdienstkreuz

Bundespräsident Steinmeier

Bundespräsident warnt bei DGB-Bundeskongress vor "Polarisierung der Arbeitswelt"

Katholikentag beginnt in Münster

Steinmeier wirbt auf Katholikentag für Fortschritte bei der Ökumene

Katholikentagsfahne in Münster

101. Katholikentag wird unter dem Leitmotiv "Suche Frieden" in Münster eröffnet

Frank-Walter Steinmeier ist ein ruhiger, nüchterner Vertreter in der Spitzenpolitik - manche empfinden den Norddeutschen als spröde. Gleichwohl ist Steinmeier einer, der alle Finten kennt. Nicht zuletzt ihm hat es die SPD zu verdanken, dass Gerhard Schröder 1998 Kanzler wurde. Der studierte Jurist war Schröders Büroleiter in Niedersachsen, später Staatssekretär im Kanzleramt, dann Chef desselben. Einen engeren Vertrauten und Berater hatte Schröder nie. Steinmeier schrieb ihm auch alle notwendigen Strategiepapiere. 2005 wurde er Außenminister unter Kanzlerin Angela Merkel, 2009 versuchte er selbst Kanzler zu werden - scheiterte aber kläglich. Die SPD fuhr 23 Prozent ein, das mit Abstand schlechteste Ergebnis der Nachkriegszeit. 2010 legte Steinmeier eine politische Pause ein, weil er seiner schwer erkrankten Frau Elke eine Niere spendete. Beim der Bundestagswahlkampf 2013 hielt sich Steinmeier eher zurück und überließ Peer Steinbrück und Sigmar Gabriel die großen Bühnen. Die Bundestagswahl konnte die SPD mit 25,7% der Stimmen nicht für sich entscheiden, ging dann aber nach monatelangen Verhandlungen und einem Mitgliederentscheid eine große Koalition mit der Union ein. Steinmeier übernahm den Posten des Bundesaußenministers.