HOME

Nicole Kidman: Nach missglücktem Stunt im Krankenhaus

Aus der Zombieflucht wurde plötzlich bitterer Ernst: Bei den Dreharbeiten zu ihrem neuen Film "The Invasion" wurde Nicole Kidmans Auto von einem Truck gezogen. In einer Kurve verschätzte sich der Fahrer und prallte gegen einen Laternenpfahl.

Oscar-Preisträgerin Nicole Kidman ist bei einem Autounfall mit dem Schrecken davon gekommen. Der Crash ereignete sich in der Nacht zum Donnerstag bei Dreharbeiten in Los Angeles. Der Hollywoodstar sei in einem Krankenhaus untersucht und schon kurze Zeit später wieder entlassen worden, teilte das Filmstudio Warner Bros. mit. Kidman sei nicht ernsthaft verletzt worden, hieß es. Sieben weitere Personen, darunter Stuntleute, waren in den Unfall verwickelt. Zwei Mitarbeiter zogen sich leichte Verletzungen zu.

Dem Polizeibericht zufolge war ein Stunt-Truck in einer Kurve vom Kurs abgekommen und gegen einen Laternenpfahl geprallt. Der Unfallwagen zog einen Sportwagen hinter sich her, in dem Kidman angeschnallt als Beifahrerin saß. In der Szene versucht sie, Zombie- ähnlichen Kreaturen auf der Kühlerhaube ihres Autos zu entkommen. Die Australierin steht derzeit für den Science-Fiction-Thriller "The Invasion" vor der Kamera. Regie führt der Deutsche Oliver Hirschbiegel ("Der Untergang"). Der Zeitschrift "People" zufolge soll Kidmans Ehemann Keith Urban bei den Dreharbeiten zugeschaut haben.

Kidman spielt Psychiaterin

In dem Film, ein Remake des Klassikers "Die Dämonischen" von 1956, geht es um eine mysteriöse Seuche, die das Verhalten der Menschen verändert. Kidman spielt eine Psychiaterin in Washington. Die Psychiaterin beschützt in dem Film ihren Sohn, der die Seuche stoppen könnte.

DPA / DPA