VG-Wort Pixel

Diss-Track Das dröhnende Schweigen des Oliver Pocher: Gegen die Antilopen Gang kann er keinen Stich setzen

Oliver Pocher
Oliver Pocher am Donnerstagabend in Hannover
© Clemens Niehaus/Geisler-Fotopres / Picture Alliance
Die Düsseldorfer Rap-Band Antilopen Gang hat einen Diss-Track gegen Oliver Pocher veröffentlicht. Während der Comedian sonst jede Kritik aufgreift, schweigt er diesmal. 

Das Konzept des Battle-Raps ist einfach: Mit klugen Versen versucht ein Rapper sein Gegenüber verbal zu zerstören. Die große Kunst besteht darin, immer wieder eine Antwort zu finden. Im Battle zwischen der Düsseldorfer Hip-Hop-Band Antilopen Gang und Oliver Pocher lässt die Antwort des Comedians derzeit noch auf sich warten.

Antilopen Gang: Diss-Track gegen Oliver Pocher

Am Dienstag veröffentlichte die Gruppe einen Track auf ihrem Youtube-Kanal, in dem sie sich Pocher verbal vornehmen. "Kleine miese Type", heißt der Song in Anlehnung an einen Spruch von Harald Schmidt. "Oli Pocher ist nicht clever, Oli Pocher ist nicht komisch, Oli Pocher ist nicht doppelbödig, er ist nicht ironisch, Oli Pocher ist nicht überraschend und auch nicht sympatisch, dass dieser Typ als lustig gilt, ist nur noch tragisch", heißt es unter anderem in dem Lied. Der gerappten Kritik vorausgegangen war Pochers Mobbing auf Instagram. 

Immer wieder hatte sich der Comedian in den vergangenen Wochen Influencerinnen vorgenommen, diese teilweise beleidigt und diskreditiert. Er nehme sich diejenigen vor, "die gegen ihn nicht punkten", so die Kritik der Antilopen Gang. 

Pocher reagiert (noch) nicht

Wann immer sich Influencerinnen oder andere Personen des öffentlichen Lebens gegen Pochers Querschläge zur Wehr setzten, antwortete der 42-Jährige mit eigenen Videos, in denen er noch tiefer unter die Gürtellinie zielte. Nun ist der wortgewaltige Song der Antilopen Gang schon seit über zwei Tagen im Netz - ohne Reaktion von Pocher. Während seiner Live-Show in Hannover am Donnerstagabend befasste er sich zwar mit der Kritik einiger, er würde Influencer mobben. Das würde er nicht, sagte er, er würde lediglich Menschen kritisieren, die eine große Reichweite hätten. "Wenn du 800.000 Follower auf deiner Seite hast, bist du in der Öffentlichkeit", deshalb sei es legitim, sich lustig zu machen, so der Comedian.

Doch auf den Diss-Track gegen ihn selbst nahm er nicht Bezug. Das ist verwunderlich, immerhin ist jede Kritik an Pocher im Umkehrschluss neuer Stoff für ihn selbst. Würde niemand auf ihn reagieren, könnte er auch gegen niemanden zurückschlagen.

Umso mehr scheint es gerade so, als könne der Komiker gegen die Wortgewalt und die sorgfältig gewählten Zeilen der Antilopen Gang schlicht keinen Stich setzen. Mit jedem Tag, der vergeht, wird sein Schweigen deshalb nur lauter. Ganz klar: Dieses Battle verliert Pocher gerade. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker