VG-Wort Pixel

Song veröffentlicht "Ohne Filter seht ihr aus wie Gespenster": Oliver und Amira Pocher rechnen mit Influencern ab

Amira und Oliver Pocher haben den Song "Influenza" veröffentlicht
Amira und Oliver Pocher haben den Song "Influenza" veröffentlicht
© oliverpocher/Instagram
Jetzt singen sie auch noch: Oliver Pocher und seine Frau Amira haben einen Rap-Song veröffentlicht, in dem sie sich über Influencer lustig machen. Anne Wünsche, Sarah Harrison und Yeliz Koc bekommen ihr Fett weg.

Oliver Pocher und die Influencer: Es ist eine Geschichte, die einfach kein Ende nimmt. Nun hat der 42-Jährige gemeinsam mit seiner Frau Amira einen Song veröffentlicht, in dem sie sich Reality-TV-Darstellerin Anne Wünsche oder dem Instagram-Paar Sarah und Dominic Harrison widmen. "Ihr seid schlimmer als die Grippe Influenza, ohne Filter seht ihr aus wie Gespenster. Für ein paar Likes springt ihr gleich aus dem Fenster", reimt Pocher.

Auch GZSZ-Schauspieler Jörn Schlönvoigt, Wendler-Vater Manfred Weßels, "Bachelorette"-Kandidatin Yeliz Koc sowie ihr Ex-Freund Johannes Haller bekommen in dem Song ihr Fett weg. "Yeliz Koc du bist meine Nummer sechs, dein Duckface ist so peinlich wie dein Ex", singt Amira Pocher.

Die Pochers haben sogar ein eigenes Video aufgenommen, in dem sie auf einem Auto rappend zu sehen sind. Für ihren Musik-Auftritt verpassten sich die beiden die Künstlernamen Straßencobra und Straßenkatze. Produziert wurde der Song "Influenza" von Alex Christensen, der Deutschland 2009 beim Eurovision Song Contest vertrat.

So kamen die Pochers auf die Idee zu "Influenza"

Die Idee zu dem Track sei ihnen während der Corona-Quarantäne gekommen, sagten Amira und Oliver Pocher im Interview mit RTL. Er habe angefangen zu rappen und sie verpasste den Texten den Feinschliff, erzählte das Paar. Bereits auf Instagram und in seiner Sendung "Pocher - Gefährlich, ehrlich" hat sich der Comedian ausführlich am Thema Influencer abgearbeitet.

Ihre liebsten Ziele sind dabei Schauspielerin Anne Wünsche, der Pocher vorwarf Follower und Likes gekauft zu haben, sowie das Ehepaar Sarah und Dominic Harrison, weil die beiden ihre Kinder in den sozialen Netzwerken präsentieren. Zum Ende des Musikvideos macht Oliver Pocher eine Ankündigung, die wie eine Drohnung klingt: "Ein paar Influencer hab ich jetzt vergessen. Scheißegal, Track Nummer zwei folgt."

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker