HOME

Trennung nach zwei Jahren: "Er ist ein Monster": Pamela Anderson schockt mit Beichte über Freund Adil Rami

Schauspielerin Pamela Anderson hat sich von ihrem Freund, Fußballprofi Adil Rami, getrennt. In einem Instagram-Beitrag erhebt die 51-Jährige unglaubliche Vorwürfe: Rami soll sie die ganze Zeit betrogen und ein Doppelleben geführt haben.

Pamela Anderson und Adil Rami

Pamela Anderson und Adil Rami (r.) im Mai dieses Jahres bei einer Modenschau in Monaco. Neben Anderson sitzt ihr Sohn Brandon Lee.

Splash News

Es war eine Beziehung, die die Fußballwelt in Aufruhr versetzte: Im Sommer 2017 wurden Pamela Anderson und Adil Rami zum ersten Mal miteinander in Verbindung gebracht. Sie, die amerikanische Schauspielerin, die als "Baywatch"-Rettungsschwimmerin und "Playboy"-Model zum weltweiten Sexsymbol wurde, er der französische Fußballstar, der für die Nationalmannschaft und den Verein Olympique Marseille spielt. Für den Kicker zog Anderson sogar nach Frankreich, wurde zur Spielerfrau, die ihren Partner bei den Spielen im Stadion und bei der Weltmeisterschaft in Russland anfeuerte. Bei all dem Glamour in der neuen Beziehung gab es jedoch einen Haken: Rami verließ für Anderson seine langjährige Freundin, das Model Sido­nie Biémont, mit er er Zwillingssöhne hat.

Pamela Anderson verkündet Trennung von Adil Rami bei Instagram

Doch nun, rund zwei Jahre später, hat Pamela Anderson auf ihrem Instagram-Account die Trennung von Adil Rami bekanntgegeben und erhebt unglaubliche Anschuldigungen. Der Fußballer soll sie während der gesamten Beziehung belogen und betrogen haben - mit seiner Ex-Freundin Sidonie Biémont, die er in Wahrheit nicht verlassen, sondern für ein Doppelleben benutzt habe. Anderson vermutet, dass es sogar weitere Frauen geben könnte.

"Er ist ein Monster. Narzissten ändern sich nicht. Soziopathen ändern sich nicht. Ich werde um mein Leben laufen, ich habe immer für Wahrheit und Gerechtigkeit gekämpft. Das ist mein schlimmster Albtraum", schreibt Anderson in mehreren Kommentaren auf ihrer Instagramseite. Sie habe mit Ramis Ex-Freundin Sidonie Biémont gesprochen und auch die sei schockiert und sehr traurig. Offenbar wusste das Model ebenfalls nicht, dass Rami parallel eine Beziehung mit einer anderen Frau führt.

Pamela Anderson flüchtet aus Frankreich

Anderson wolle nun Frankreich verlassen, da sie sich vor Ramis Reaktion fürchte. "Ich habe einen Bodyguard, weil er mich bedroht. Er hat mich schon so oft verletzt und bedroht", schreibt die 51-Jährige über den Fußballer. Er habe sie in den vergangenen Jahren sukzessive von ihren Freunden isoliert. Der Einzige, der sie vor dem Sportler gewarnt habe, sei Fotograf David LaChapelle gewesen, mit dem Anderson schon oft zusammengearbeitet hat. "Er hat mir von Anfang an gesagt, dass er ein Lügner ist und ich ihm nicht vertrauen kann", schreibt die Schauspielerin. "Wir sind alle schockiert. Er hat uns alle enttäuscht: Meine Familie, meine Söhne, meine Freunde. Es wird lange dauern, bis ich das verkrafte."

jum
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(