Paris Hilton Bleib mir vom Leib


Es mag nicht viele Männer geben, die sich von Paris Hilton verfolgt fühlen; einem Party-Veranstalter jedoch wurde es zu bunt: Dank richterlichem Beschluss muss sich das Partyluder nun von ihm fernhalten.

Hotelerbin Paris Hilton, 24, muss nach einer richterlichen Anordnung von dem Party-Veranstalter Brian Quintana Abstand halten. Wie der Internetdienst "E!Online" am Dienstag berichtete, konnte der Geschäftsmann dem Superior Court in Los Angeles glaubhaft machen, dass er sich von Hilton verfolgt fühlt. Sie habe ihn mit Telefonanrufen belästigt, Drohungen geäußert und ihn drei Mal grob geschubst, beschwerte sich Quintana. Durch ihn hatte Hilton ihren derzeitigen Freund Stavros Niarchos kennen gelernt.

Hilton würde ihm vorwerfen, dass er die beiden auseinander bringen wollte, führte Quintana als Grund für Hiltons Benehmen an. In seiner Gerichtsbeschwerde ließ er an dem Party-Girl kein gutes Haar. Hilton "hat ein Drogen- und Alkoholproblem, umgibt sich mit zwielichtigen Beratern und ist für ihr unberechenbares Verhalten bekannt", sagte er.

DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker