HOME

PENÉLOPE CRUZ: Angst vor berufsbedingtem Rückfall

Vor sechs Monaten hat Superstar Penélope Cruz mit dem Rauchen aufgehört. »Jetzt habe ich Angst, dass jemand mit einem tollen Drehbuch kommt und sagt: ?Wir möchten aber, dass Sie in dem Film qualmen?«.

Vor sechs Monaten hat Hollywood-Superstar Penélope Cruz (»Vanilla Sky«) mit dem Rauchen aufgehört. »Jetzt habe ich Angst, dass jemand mit einem tollen Drehbuch kommt und sagt: ?Wir möchten aber, dass Sie in dem Film qualmen?«, sagt die 27-Jährige in einem Interview der Programmzeitschrift »TV Movie«. Das wäre die Hölle für sie, weil sie sofort wieder anfangen würde. Eine harte Absage erteilt Cruz Drogen. »Ich habe bei Freunden gesehen, was Sucht anrichtet. Mich macht Musik high, Zeit mit Babys zu verbringen, mit Tieren umzugehen oder beim Training meinen Körper durchzuarbeiten.« Ein eigenes Baby wolle sie erst, »wenn die Zeit gekommen ist«. Derzeit widme sie ihre Zeit und Energie dem Beruf.

»Ich halte mich nicht für schön«

Dahinter muss offensichtlich auch das Privatleben zurückstehen. Gefragt, ob sie und ihr Filmpartner Tom Cruise privat ein Paar seien, antwortet Cruz kühl: »Alles Geschwätz. Ich hebe meine Energie für andere Dinge auf.« Sie habe eine Verhaltensregel: »Um gesund zu bleiben, behalte solche Dinge für dich.« Und diese Geschichte behalte sie für sich. Angesprochen darauf, dass Cruise von ihrer Schönheit schwärmt, kommt bescheiden zurück: »Das schmeichelt mir, aber ich halte mich nicht für schön. Ich bin dünn und klein.«

Quelle: »TV Movie«

Themen in diesem Artikel