HOME

Pete Doherty spricht über Heroinsucht: Neue Entzugsbehandlung für Ende April geplant

Neuer Entzugsversuch: Der Ex-Libertines-Frontmann Pete Doherty will sich nach eigenen Angaben Ende April in eine Suchtklinik einweisen lassen. Dass er schnell "clean" wird, glaubt der 33-Jährige aber selbst nicht.

Um seine jahrelange Drogensucht zu bekämpfen, startet Pete Doherty einen neuen Entzug. Per SMS informierte er das britische Musikmagazin "NME" über seine Pläne, sich Ende April in eine Suchtklinik einweisen zu lassen. "Hier ist Pete Doherty. Ich dachte, ihr seid vielleicht daran interessiert, dass ich Ende April für einen Entzug eingetragen bin", schrieb der Musiker. Zuvor hatte Doherty dem Magazin ein ausführliches Interview gegeben. Darin gestand der 33-Jährige, dass er nicht an einen schnellen Entzug für sich glaube. Um die Sucht zu besiegen, müsse man völlig am Boden sein - an diesem Punkt sehe sich der Sänger aber noch nicht. "Ich habe noch einen langen Weg vor mir", so Doherty selbstkritisch.

Im Februar hatte Doherty öffentlich versprochen, mit dem Konsum von Heroin aufzuhören. "Das ist für mich eine große Sache aber ich halte mich irgendwie daran ", sagte der Musiker. "Das Zeug zu bekommen wird zum Mittelpunkt jeder Stunde, jeden Tags", beschreibt Doherty seine Sucht. Momentan versuche er es mit dem Heroin-Ersatz Subutex. "Von letztem Donnerstag bis Sonntag hab ich zum Beispiel gar nichts genommen", berichtete der Musiker stolz. "Für mich geht es darum, den Punkt zu erreichen, an dem ich nicht mehr damit angebe, dass ich vier Tage clean war." Pete Doherty hatte im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt, als er nach einer Kneipentour mit August Diehl und einem Unbekannten das Fenster eines Musikgeschäfts in Regensburg zertrümmerte und des Diebstahls einer Gitarre beschuldigt wurde.

Seit 2004 ist Doherty, der von Januar 2005 bis Juli 2007 mit Supermodel Kate Moss liiert war, Sänger der von ihm gegründeten Band Babyshambles. Im selben Jahr brachen The Libertines ("Don't Look Back Into The Sun"), Dohertys erste Band, auseinander, nachdem Gründungsmitglied Carl Barât endgültig die Geduld mit den Drogeneskapaden seines engen Freundes verloren hatte. 2010 kam es zu einer kurzen Reunion mit zwei Auftritten. Seither tourt Doherty solo.

jwi (mit Bang)
Themen in diesem Artikel