VG-Wort Pixel

Laura Maria Rypa "Das ist so eine gewisse Angst": Pietro Lombardis Verlobte fürchtet sich vor den Fan-Scharen

Pietro Lombardi
Pietro Lombardi erwartet mit Laura Maria Rypa sein zweite Kind. Für sie ist es das erste.
© Panama Pictures / Imago Images
Als werdende Mutter hat Laura Maria Rypa vor allem mit einer Sache zu kämpfen: dem Ruhm ihres Verlobten und Vater des Kindes, Pietro Lombardi. Das hat die Influencerin im gemeinsamen Podcast der beiden erzählt. 

Wenn man zum ersten Mal ein Baby bekommt, dann gibt es zahlreiche Dinge, die einem im Vorfeld Kopfschmerzen bereiten. Wie reagiere ich, wenn das Baby krank ist? Oder wenn es viel schreit? Im Fall von Laura Maria Rypa gibt es noch eine andere Unsicherheit: Wie gehe ich mit der Bekanntheit meines Partners um?

Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa: Selfie-Wünsche stören manchmal

In ihrem gemeinsamen Podcast "Laura und Pietro – On Off" haben die werdenden Eltern genau darüber jetzt gesprochen. Für Lombardi, der 2011 die Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewann, sind Fan-Scharen und Selfie-Wünsche nicht neu. "Manchmal stelle ich mir die Frage, wie wäre alles, wenn wir beide unbekannt wären? Ich kenne das nicht, unbekannt zu sein", sagt er im Gespräch mit seiner Verlobten. Obwohl er dankbar sei für alles, was ihm seine Karriere in der Öffentlichkeit beschert hat, ist es nicht immer leicht. 

Rypa hingegen wurde erst durch ihre Beziehung mit Lombardi bekannt. Im Gegensatz zu ihm kann sie womöglich noch auf die Straße gehen, ohne nach einem Foto gefragt zu werden. Dass es bei ihm anders abläuft, ist für sie nicht leicht. "Man merkt das jetzt bei ihm extrem. Man geht mit ihm keine fünf Minuten in die Stadt und es sind in zehn Sekunden gefühlt 50 Leute, die zu ihm kommen und Fotos machen wollen. Man hat gar keine Gelegenheit und es macht auch gar keinen Spaß, irgendetwas in der Öffentlichkeit mit ihm zu unternehmen", erklärt Rypa im Podcast. 

Mit Baby soll es anders werden

Schwieriger könnte es werden, wenn das gemeinsame Baby der beiden auf der Welt ist. "Das ist so eine gewisse Angst, die ich habe, wenn das Kind später da ist, dass man draußen spazieren geht, man möchte eigentlich Zweisamkeit mit dem Kind genießen, und dann kommen Leute und sagen: 'Ey, können wir ein Foto machen?'", erläutert sie selbst. 

Den Umgang mit den Fans, da sind sich die beiden einig, muss Pietro ändern, sobald sie in Begleitung ihres Kindes sind. Auch seinem älteren Sohn Alessio seien die Fan-Scharen schon aufgefallen, erzählt Lombardi. Das habe ihm die Augen geöffnet. 

Quelle"Laura und Pietro – ON OFF"

+++ Lesen Sie auch +++

"Alessio kam leblos zur Welt": So dramatisch war die Geburt von Pietro Lombardis Sohn

Lombardi 2.0: Der irre Streit der Realitystars Eva Benetatou und Chris Broy

ls

Mehr zum Thema

Newsticker