HOME

Royals: Das sind die Decknamen für Prinz Harry, Herzogin Meghan und Co.

Um sie zu schützen, haben Bodyguards und Palastangestellte Codenamen für Prinz Harry und Herzogin Meghan erfunden. Die zu entschlüsseln ist allerdings gar nicht mal so schwer.

Prinz Harry, Meghan Markle, Herzogin Kate und Prinz William

Prinz Harry, Herzogin Meghan, Herzogin Kate und Prinz William gehören zu den beliebtesten Royals der Welt

Picture Alliance

Auszeit vom Promi-Status, mal unerkannt durch die Stadt laufen, inkognito im Hotel einchecken - für Promis ist das ein fast unerreichbarer Zustand. Egal wo sie auftauchen, sie werden erkannt. Bei Prinz Harry, Herzogin Meghan, Herzogin Kate und Prinz William ist das nicht anders. Besonders um die frisch verheirateten Meghan und Harry ist in den vergangenen Monaten ein Hype entstanden, der stark an Lady Di erinnert. 

Decknamen für Prinz Harry und Meghan Markle

Umso größer die Sicherheitsbedenken, wenn die beiden sich außerhalb des Kensington Palastes bewegen. Wie der "Daily Star" berichtet, haben Bodyguards und Palastangestellte deshalb Decknamen für die jungen Royals erfunden. Prinz Harry heißt dem Report zufolge "David Stevens", seine Frau, Herzogin Meghan, wird von Gehilfen und Bodyguards angeblich "Davina Scott" genannt. Beide Decknamen haben die Initialen DS - denn Harry und Meghan sind Duke (Herzog) und die Duchess (Herzogin) von Sussex. Herzogin Kate und Prinz William haben ebenfalls Codenamen. Sie heißen angeblich "Danny Collins" und "Daphne Clark", denn sie sind Herzog und Herzogin von Cambridge. 

In den Telefonen der Angestellten sind die Royals ebenfalls unter ihren Decknamen eingespeichert. Um die Sicherheit zu gewähren, werden die Namen allerdings regelmäßig geändert. 

Inkognito im Hotel

Auch Hollywood-Stars nutzen gerne andere Namen. Besonders dann, wenn sie in Hotels einchecken wollen. So soll sich Superstar Beyoncé angeblich "Ingrid Jackson" nennen, wenn sie unerkannt bleiben will. Ihr Ehemann Jay Z checkt derweil als "Frank Sinatra" ein, Jessica Alba hingegen lässt sich von ihrem Ehemann Cash Warren inspirieren und nennt sich "Cash Money". Justin Bieber hingegen scheint ein großer Fan der Kult-Sitcom "Friends" zu sein. Angeblich nennt er sich "Chandler Bing", wenn er ein Zimmer in einem Hotel buchen will. 

#Doorgate: Herzogin Meghan hält sich nicht an die königliche Etikette - und sorgt für Diskussionen
ls