VG-Wort Pixel

William und Harry Die Brüder geben sich friedlich vereint – erste Fotos von der Enthüllung der Diana-Statue

Prinz William und Prinz Harry
Prinz William und Prinz Harry: Seite an Seite und lächelnd bei der Enthüllung der Diana-Statue
© Yui Muk/ / Picture Alliance
Im Garten des Kensington Palastes haben Prinz William und Prinz Harry eine Statue zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter Diana enthüllt. Dabei waren die neugierigen Blicke vor allem auf die Brüder selbst gerichtet. 

Es war der Moment, auf den wohl viele Royal-Fans lange gewartet haben. Am Nachmittag haben Prinz William und Prinz Harry eine Statue zu Ehren ihrer verstorbenen Mutter Diana enthüllt, die heute 60 Jahre alt geworden wäre. Es war das erst zweite Mal nach Prinz Philips Beerdigung im April, dass die zerstrittenen Brüder öffentlich aufeinander getroffen sind. Nicht verwunderlich, dass die neugierigen Blicke der Anwesenden vor allem auf den beiden lagen. 

Prinz William und Prinz Harry enthüllen Diana-Statue

Das Event war anders als ursprünglich geplant privat, angeblich weil Harry so die Presse in Schach halten wollte. Schaulustige und Diana-Fans sammelten sich trotzdem vor den Toren des Kensingtons Palastes. Britischen Medienberichten zufolge gingen William und Harry Seite an Seite zum Ort des Geschehens und wechselten sogar ein paar Worte. Ebenfalls anwesend waren Dianas Geschwister, der Earl Spencer, Lady Sarah McCorquodale und Lady Jane Fellowes. Ob sie am Geburtstag ihrer Mutter nun das Kriegsbeil begraben konnten oder einfach nur pflichtbewusst gehandelt haben, bleibt abzuwarten.

Statue von Lady Diana

Den ersten Annäherungsversuch zwischen William und Harry soll es nach dem Sieg der englischen Nationalmannschaft gegen Deutschland im Achtelfinale der Europameisterschaft gegeben haben. William war mit Kate und Prinz George beim Spiel im Wembley-Stadion, angeblich haben die Brüder danach per SMS kommuniziert. 

Prinz Harry und Prinz William
Prinz Harry und Prinz William sprachen angeregt miteinander bei der Enthüllung der Diana-Statue im Garten des Kensington Palastes
© Dominic Lipinski / Picture Alliance

Quarantäne in Frogmore Cottage

Prinz Harry war vergangene Woche aus seiner Wahlheimat Kalifornien zurück nach Großbritannien gereist. Aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Regeln musste er sich dort in Quarantäne begeben. Isoliert hat sich der Ehemann von Herzogin Meghan im Frogmore Cottage. Dem Anwesen, das ihm und Meghan von der Queen geschenkt wurde, in das jetzt aber Prinzessin Eugenie und ihr Ehemann Jack Brooksbank gezogen sind. 

Meghan hingegen ist in Kalifornien geblieben. Ende Juni brachte sie das zweite gemeinsame Kind des Paares, die Tochter Lilibet Diana, zur Welt. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker