VG-Wort Pixel

Die Middletons im Risikogebiet Dieses Jahr ist alles anders: Welche Auswirkungen Corona auf das royale Weihnachtsfest hat

Royals
Üblicherweise würden William und Kate Weihnachten in Sandringham verbringen
© Frank Augstein / Picture Alliance
Die Queen hat ihr traditionelles Weihnachtsfest in Sandringham abgesagt. Vermutet wurde bislang, Kate, William und die gemeinsamen Kinder können bei den Middletons feiern. Doch auch das könnte schwierig werden. 

Das royale Weihnachtsfest in Sandringham ist jedes Jahr gleich. Während die Königin schon am 19. oder 20. Dezember in Sandringham House im britischen Norfolk eintrifft, wird der Rest der Familie zur Mittagszeit am 24. im königlichen Landhaus ankommen. Gegen 16 Uhr sammelt sich die Familie dann zum traditionell britischen "Afternoon Tea": Dort gibt es "Earl Grey"-Tee, englische Scones und Ingwerkuchen. Dazu gibt es Schinken-Sandwiches ohne Krusten und in quadratischen Stücken, sowie Käse und Huhn – normalerweise. 

Royals: ein anderes Weihnachten als sonst

Denn wegen der Corona-Pandemie werden die Queen und Prinz Philip in diesem Jahr nicht nach Sandringham reisen. "Nachdem wir alle entsprechenden Ratschläge in Betracht gezogen haben, haben die Königin und der Herzog von Edinburgh entschieden, dass sie dieses Jahr Weihnachten in aller Ruhe in Windsor verbringen werden", ließ ein Sprecher des Buckingham Palastes Anfang Dezember gegenüber dem Magazin "Town and Country" verlautbaren. 

Nun stellte sich auch die Frage, was denn mit den anderen Familienmitgliedern ist. "Es ist so schwierig. Wir versuchen immer noch, Pläne zu machen. Es ist schwierig zu wissen, was man am besten macht", sagte Prinz William vor wenigen Wochen. Die Situation dürfte jetzt noch komplizierter sein. Denn auch die Option, bei Kates Familie in Berkshire zu feiern, gestaltet sich als schwierig. Denn der Teil des Landes, in dem die Middletons wohnen, gehört wegen der neuen Corona-Mutation zum Risikogebiet. Besuche dürfen an den Feiertagen nicht über Nacht bleiben und sind nur eingeschränkt möglich. 

Was machen die anderen Royals?

Prinz Harry und Herzogin Meghan werden das Fest aller Wahrscheinlichkeit nach in ihrem Anwesen in Los Angeles verbringen. Auch die dänischen Royals haben ihre Pläne geändert. Königin Margrethe wird Heiligabend auf Schloss Marselisborg in Aarhus verbringen. Sie wird von Joachim und Marie sowie ihren beiden Kindern, Prinz Henrik und Prinzessin Athena begleitet werden. Joachims Kinder aus erster Ehe, Prinz Nikolai und Prinz Felix werden ebenfalls anwesend sein.

Kronprinz Frederik und Kronprinzessin Mary werden Weihnachten zusammen mit den Kindern im Palast von Frederik VIII. in Amalienborg verbringen.

Die schwedische Prinzessin Madeleine wird ebenfalls nicht reisen, sondern mit Ehemann und Kindern in Florida feiern. Doch anders als in den USA üblich, gibt es bei ihrer Familie die Geschenke nicht am ersten Weihnachtstag, sondern an Heiligabend. 

Quelle: "Town and Country"

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker