Rüstige Renner Paul Newman entkam Feuer bei Autorennen


Mit seinen 80 Jahren lässt es US-Schauspieler Paul Newman alles andere als ruhig angehen. Nicht nur, dass er leidenschaftlich Autorennen fährt - jetzt fing sein Flitzer auch noch Feuer.

Der fast 80 Jahre alte Hollywood-Star Paul Newman hat als Rennwagenfahrer einmal mehr blitzschnelles Reaktionsvermögen bewiesen. Bei einem Testrennen in Daytona Beach (Florida) fing der Motor seines Sportwagens Feuer, berichtete der US-Nachrichtensender CNN. Der Oscar-Preisträger, der den Rennsport 1968 bei Dreharbeiten zum Film "Indianapolis" lieben lernte, behielt die Nerven, brachte seinen Daytona Prototyp zum Stehen und sprang unverletzt heraus. "Ich weiß nicht, was passiert ist. Mir geht es gut", zitierte der Veranstalter den Oscar-Preisträger.

Newman wurde von Ärzten untersucht, konnte jedoch bald wieder zur Rennbahn zurückkehren, wo er den Fahrern seines Teams beim Training für das "Rolex 24"-Rennen im kommenden Monat zusah. Er denke gar nicht daran, seine Teilnahme abzusagen, ließ Newman erklären. Der Schauspieler hatte das Daytona-Rennen 1995 als 70-Jähriger in der GTS-Klasse gewonnen und ist an vier weiteren Champion-Titeln seines Teams beteiligt.

DPA/AP AP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker