VG-Wort Pixel

"2020 schlägt wieder zu" Schauspielerin Olivia Munn posiert in Bikini – das geht mächtig schief


Vor einer Traumkulisse – einem Wasserfall an einer kleinen Badestelle – will Schauspielerin Olivia Munn für die Kamera posen. Das geht mächtig schief. Immerhin nimmt sie es mit Humor.

An Olivia Munns Lippen lässt sich ihr Fluchen ablesen. Die 40-jährige Schauspielerin ist Sekunden zuvor umgeknickt. Der Schmerz sitzt in ihrem Gesicht. Sie verzerrt die Augen, springt auf einem Bein und hält sich dabei den linken Fuß. Dabei wollte sie nur für die Kamera posen.

Sekunden zuvor stand Munn im Bikini knietief an einer Badestelle im Wasser. Im Hintergrund plätschert ein Wasserfall. Sie lächelt und macht ein Peace-Zeichen. Soweit, so instagramtauglich. Aber als sie zwei Schritte zurückgeht, knickt das Model um. Die Kamera hält das Missgeschick fest. Doch statt das Video zu löschen, postet sie es auf ihrem Instagram-Kanal mit über 2,6 Millionen Abonnenten. "2020 schlägt wieder zu", schreibt sie dazu und bedankt sich nebenbei für ihre Geburtstagsglückwünsche.

Zwei Tage später klettert Olivia Munn schon wieder

Wenige Tage zuvor war Munn 40 Jahre alt geworden. Ihren Ehrentag feierte sie mit einem Tagesausflug. Ihr Malheur stellte dabei den Höhepunkt eines unglücklichen Tagesverlaufs dar. Zuvor dachte sie bereits, jener Wasserfall sei besonders "versteckt". Das erzählte sie in einer Instagram-Story: "Sieben Stunden sind wir hierhin gefahren, vier Stunden gewandert, um diesen versteckten Wasserfall zu finden. Dann tauchten plötzlich all diese Familien auf. Denn anscheinend konnte man hier auch hinfahren – und muss nicht vier Stunden wandern."

Immerhin hat sich die Schauspielerin bei ihrer Posing-Panne offenbar nicht schwer verletzt. Jedenfalls veröffentlichte Olivia Munn zwei Tage später ein Foto von sich, das sie beim Klettern zeigt.

Quelle: Instagram

rpw

Wissenscommunity


Newsticker