HOME

Schwere Lungenentzündung: Fans bangen um George Michaels Stimme

George Michael befindet sich nach Ausbruch einer schweren Lungenentzündung auf dem Weg der Besserung. Doch eine Sorge bleibt: Wird sich auch die unverwechselbare Stimme des Sängers wieder erholen?

Der britische Sänger George Michael befindet sich nach Ausbruch einer schweren Lungenentzündung auf dem Weg der Besserung. Trotzdem könnte es sein, dass Schäden an seiner Stimme zurückbleiben, wie Hals-Nasen-Ohren-Arzt Gerrit Wohlt am Montag in der britischen Zeitung "The Daily Mail" erklärte. "Im schlimmsten Fall könnte das Beatmungsgerät seine Stimmbänder verletzen", so Wohlt. Der Druck werde sehr nah an seinen Stimmbändern ausgeübt und könne Auswirkungen auf sie haben. Wohlt sagte voraus, dass sich Michael auf eine monatelange Erholung einstellen müsse.

Unterdessen sind offenbar auch nahe Familienangehörige und Freunde in Wien eingetroffen. Laut "Daily Mail" wachten der 75-jähriger Vater Kyriacos Panayiotou - bekannt als Jack Panos - und die beiden Schwestern gemeinsam mit Michaels Freund Fadi Fawaz an dessen Krankenbett. Kenny Goss, der Ex-Freund des Sängers, soll sich ebenfalls auf dem Weg nach Österreich befinden.

Am vergangenen Montag hatte George Michael sein geplantes Wien-Konzert zwei Stunden vor Beginn abgesagt, einige Tage darauf wurde die gesamte Europa-Tournee gestrichen. Michaels Krankheit war Mitte der Woche bekanntgeworden. Die Europa-Tour war die erste des Musikers in drei Jahren gewesen. Sie hatte im August in Prag begonnen.

jwi/DPA/Bang / DPA