HOME

Schwere Virusgrippe: Matthias Reim nach Zusammenbruch aus Klinik entlassen

Matthias Reim hat sich eine schwere Virusinfektion zugezogen. Nach einem Kurzaufenthalt in einer Klinik auf Mallorca ist der Schlagerstar nun wieder daheim. Für die nächsten 14 Tage gilt aber striktes Auftrittsverbot.

Schlagersänger Matthias Reim ist nach seinem Zusammenbruch wieder aus der Klinik entlassen worden und erholt sich zu Hause. Der 54-Jährige befinde sich derzeit in seinem Haus auf Mallorca, teilte seine Plattenfirma EMI Music am Sonntag auf Nachfrage mit. Am Freitag hatte das Label erklärt, Reim sei kurz nach Weihnachten mit einer schweren Virusgrippe zusammengebrochen.

Nach einem eintägigen Medizin-Check im Krankenhaus von Palma de Mallorca durfte er demnach wieder nach Hause. Doch jetzt müsse er zwei Wochen strikte Ruhe einhalten. "Meine Ärzte haben mir fest versprochen, dass ich nach den 14 Ruhetagen wieder voll einsatzbereit bin", wurde Reim zitiert.

Wegen Reims Erkrankung mussten zwei Auftritte abgesagt werden. Ein Konzert in Rostock, das Reim am 30. Dezember geben wollte, soll am 4. Februar nachgeholt werden. Nicht nachzuholen ist dagegen der geplante Auftritt des Schlagersängers auf einer Silversterparty in Alsfeld. Schon vor einer Woche habe es die Absage gegeben, hatte der Geschäftsführer der Hessenhalle Alsfeld GmbH, Wigbert Hill, am Freitag.

hw/Bang/DPA / DPA