VG-Wort Pixel

Serena Williams schnappt Handydieb "Wie der Blitz habe ich ihn eingeholt"

Wer Spitzensportler beklaut, sollte schnell sein: Ein Dieb hat versucht Tennisstar Serena Williams das Handy zu mopsen - doch die nahm unter vollem Körpereinsatz die Verfolgung auf.

Nach dem Diebstahl ihres Mobiltelefons hat US-Tennisstar Serena Williams sich eine Verfolgungsjagd mit dem Täter geliefert und ihm das Handy wieder abgenommen. Auf ihrer Facebookseite berichtete die Nummer Eins der Weltrangliste am Mittwoch ausführlich über ihr Abenteuer - garniert mit einem Foto, das sie im Supergirl-Kostüm zeigt. Demnach saß sie in einem chinesischen Restaurant beim Essen, als sie auf einen Mann aufmerksam wurde, der ihr verdächtig vorkam. Plötzlich habe sich dieser ihr Handy gegriffen und sei aus dem Restaurant gestürmt.

"Ohne zu überlegen, habe ich reagiert, habe mir einen Weg durch dieses schicke Restaurant gebahnt, einen oder zwei Stühle umgestoßen und die Verfolgung aufgenommen", schrieb die 34-Jährige. "Er fing an zu rennen, aber ich war schneller als er - alle diese Sprints (im Training) sind für etwas gut - und wie der Blitz habe ich ihn eingeholt." Dann habe sie den Dieb mit ihrer "bedrohlichsten Stimme" gefragt, ob er sich "zufällig im Telefon geirrt" habe. Völlig verdattert habe der Dieb etwas gemurmelt und ihr das Handy zurückgegeben. Bei ihrer Rückkehr ins Restaurant wurde Williams nach eigenen Worten von den anderen Gästen mit Applaus empfangen. 

"Ich habe die Schnelligkeit, die Sprungkraft, die Stärke, den Körper, das Verführerische, den Sexappeal, die Kraft, die Führungsqualität, und doch auch die Ruhe, um dem Sturm zu trotzen", zählte die Schwester von Venus Williams auf, warum sie sich für eine Superheldin hält. "Hört immer auf euren Superhelden-Instinkt, kämpft für das, was ihr für gerecht haltet, seid Superhelden", riet Williams ihren fast vier Millionen Facebook-Abonnenten.

amt AFP DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker