Siegfried & Roy Siegfried wachte stundenlang an Roys Bett


Der bei einer Bühnenshow von einem weißen Tiger schwer verletzte Magier Roy Horn vom Duo "Siegfried und Roy" befindet sich Aussagen einer Freundin zufolge auf dem Weg der Besserung.

Zwei Tage nach der Tigerattacke auf den Magier Roy Horn sehen seine Freunde erste Anzeichen für vorsichtigen Optimismus. Roy befinde sich weiter in stabilem, aber kritischem Zustand. Es sei aber bereits ein gutes Zeichen, dass er nach zwei Tagen weiter stabil sei. Show-Partner Siegfried Fischbacher harrte stundenlang am Krankenbett des lebensgefährlich Verletzten Entertainers aus.

Roy Horn war am Freitag von der sechsjährigen weißen Raubkatze mit dem Namen "Montecore" während einer Show an seinem 59. Geburtstag vor mehr als 1500 Zuschauern in Las Vegas angefallen und unter anderem in den Hals gebissen worden.

"Wir dachten zuerst, das sei Teil der Show"

Der weiße Tiger hatte Roy, den Dunkelhaarigen der beiden Zauberer, plötzlich angefallen. Der Tiger schnappte zunächst nach Horns Arm. Als der Magier das Tier mit dem Mikrofon auf den Kopf schlug, um es abzuschütteln, biss es Horn in den Hals. Augenzeugen berichteten, der Tiger habe den in Nordenham in Niedersachsen geborenen Horn wie eine "Stoffpuppe" hinter den Vorhang gezogen. "Wir dachten zuerst, das sei Teil der Show", berichtete Augenzeuge John Rivera im US-Fernsehen. "Alle warteten darauf, dass der Vorhang wieder aufging." "Das Publikum war ganz still geworden", sagte Zuschauer Holger Droste aus Heidelberg der Lokalzeitung "Las Vegas Review-Journal". "Als Fischbacher rauskam und die Show für beendet erklärte, wusste ich, dass etwas nicht stimmte."

Tiger wird nicht eingeschläfert

"Der Tiger wird definitiv nicht eingeschläfert." Das sagte die deutsche Agentin des Magier-Duos "Siegfried & Roy", Claudia Dressler. Das Tier sei wieder im Gehege des "Secret-Garden"-Komplexes unweit des Mirages-Hotels untergebracht. Dressler betonte, dass "Montecore" ein "ganz großer Liebling" des 59-jährigen Magiers war. Der weiße Tiger sei wie die meisten anderen 60 Tiger und Löwen des Duos in deren Obhut geboren und aufgewachsen.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker