VG-Wort Pixel

Skurriles Geschäftsmodell Nichts als heiße Luft: TV-Star verkauft Pups im Glas – für 900 Euro pro Stück

Sehen Sie im Video: TV-Star verkauft Pups im Glas – und macht 60.000 Euro pro Woche.






Stephanie Matto bringt frischen Wind in die Geschäftswelt und verkauft Fürze im Glas. Ja, richtig gehört. Der Furz, Plural, die Fürze. Sie haben viele Namen, Pups, Darmwind, Flatulenz. Dass man mit den Winden auch Geld verdienen kann, dürfte für die meisten wohl eine neue Erkenntnis darstellen. Eine australische Reality-TV Darstellerin hat diese Marktlücke nun entdeckt. Sie verdient mit ihren Flatulenzen nach eigener Aussage 60.000 Euro in der Woche. Bitte was? Stephanie Matto bringt frischen Wind in die Geschäftswelt und verkauft Fürze im Glas. Ja, richtig gehört. Stephanie wurde durch die amerikanische TV-Show „In 90 Tagen zum Altar" bekannt und nutzt ihre Berühmtheit jetzt für ihre würzige Geschäftsidee. Für 900 Euro verkauft sie ihre Fürze an die Pups-Fans unter ihren Followern. Bei der Produktion ihrer Gläser hält sie sich an das altbekannte Sprichwort: Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen. Auf Instagram zeigt sie die Zutaten für ihre besondere Bohnen-Diät. Wir lernen: in den Zeiten von Instagram lässt sich auch mit heißer Luft Geld verdienen.
Mehr
Stephanie Matto bringt "frischen Wind" in die Geschäftswelt und verkauft Fürze im Glas. Mit der Idee macht die Australierin laut eigenen Angaben 60.000 Euro pro Woche.

Mehr zum Thema



Newsticker