HOME

SOFIA VERGARA: Noch hat Sofía nicht gebohrt

Eigentlich will sie Zahnärztin werden, doch inzwischen ist es wahrscheinlicher, dass Sofía Vergara in Hollywood Karriere macht. Die Latino-Schönheit aus Kolumbien gilt als Entdeckung des Jahres.

Kolumbien? Klar, da kommen Drogen her. Oder Kaffee. Oder diese überschätzte Popsuse Shakira. Und so patente Muttis wie Sofía Vergara. Vergara - nicht Viagra, auch wenn die Wirkung bei Männern ähnlich sein soll. Sofía ist 29, führt ein ganz bodenständiges Leben und liebt ihren zehnjährigen Sohn Manolo über alles. Was sie nicht davon abhält, beruflich richtig abzuheben.

Ab Herbst ist Sofía in den Kinos zu sehen

Entdeckt an einem kolumbianischen Strand, erste Rolle in einem dieser »Eiskalte Cola auf nackter Haut«-Werbespots, TV-Karriere im spanischsprachigen Fernsehen, etliche Titelbilder, schließlich ein Bikini-Kalender mit 600.000 verkauften Exemplaren. Dann kam Regisseur Barry Sonnenfeld (»Men in Black«) und buchte Mutti Vergara für seine Komödie »Jede Menge Ärger«, die voraussichtlich im Herbst in die deutschen Kinos kommt. Sollte es mit den großen Rollen nichts werden, kann Sofía Vergara ja noch immer ihr Studium weiterführen - und die vielleicht aufregendste Zahnärztin Kolumbiens werden.

Themen in diesem Artikel