HOME
+++ Streaming-News +++

Netflix, Amazon Prime Video und Co.: Neue Studie verrät: So schlecht ist Streaming für die Umwelt

Mit unseren Streaming-News zu Netflix, Amazon Prime Video und Co. verpasst ihr nie wieder einen Serienhype, eine neue Staffel oder die Nachricht, dass eure Lieblingsserie aus dem Programm verschwindet. Aktuell: Video-Streaming ist umweltschädlich. 

Frau schaut auf Lap Top

Im ersten Quartal 2019 haben die Deutschen 1,2 Milliarden Stunden mit Video-Streaming verbracht

Unsplash

Jeden Tag starten gefühlt zig neue Serien allein auf Netflix und Amazon Prime Video – oder aber altbekannte und lieb gewonnene verschwinden aus dem Sortiment oder die finale Staffel unserer Lieblingsserie wird angekündigt ... Da fällt es manchmal ganz schön schwer, den Überblick nicht zu verlieren. Bei NEON bekommt ihr jetzt alle Neuigkeiten der Streamingdienste gebündelt – damit ihr immer auf dem neusten Stand seid. Mit unserem Newsticker verpasst ihr nie wieder einen Serienhype und kennt vor allem immer die neuesten Insidertipps. 

Die Streaming-News der Woche im NEON-Ticker:

Amazon Prime, Netflix und Co.: So schlecht ist Streaming für die Umwelt

4. August 2019, 12:31 Uhr: Streaming findet nur digital statt und ist nicht klimaschädlich? Eine neue Studie sagt: Stimmt nicht. Aber wie kann Streaming schlecht für die Umwelt sein und was haben Pornos damit zu tun?

Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres verbrachten die deutschen 1,2 Milliarden Stunden auf Streaming-Plattformen wie Amazon Prime, Maxdome oder Netflix. Eine neue Studie fand jetzt heraus, dass das ganz schön umweltschädlich ist, denn es verbraucht Energie, viel Energie. Laut SWR nutzt die Netzinfrastruktur in Deutschland im Jahr 55 Terawattstunden. Davon sind 80 Prozent Video-Daten. Wie die Studie des französischen Thinktanks "Shift Project" herausfand, entspricht die Menge CO2, die Streamingdienste weltweit verursachen, dem was das gesamte Land Spanien in einem Jahr ausstößt: 300 Millionen Tonnen. Damit verursacht Video-Streaming 20 Prozent der Treibhausgase, die von Digitaltechnik verursacht werden. Überraschend ist dabei: Allein Pornos verursachten 2018 weltweit so viel CO2-Ausstoß wie alle privaten Haushalte in Frankreich im selben Jahr. Weltweit setzt sich laut den Forschern unser Video-Konsumverhalten wie folgt zusammen:

  • 34 Prozent Video-on-Demand-Services
  • 27 Prozent Pornografische Inhalte
  • 21 Prozent Video Plattformen wie YouTube
  • 18 Prozent "Andere", bspw. Social-Media-Videos auf Instagram

Dem Online-Magazin "Utopia" sagte allerdings Maxime Efoui-Hess vom "Shift Projekt", dass ein Zurückkehren zur DVD nicht die Lösung sei, wir sollten nur gezielter auswählen, welche Online-Videos wir uns anschauen.

Vorschlag von uns: Lieber weniger Pornos schauen, anstatt die Lieblingsserie aufzugeben.

"Game of Thrones"-Drehbuch enthüllt, warum Drogon den Eisernen Thron zerstörte

3. August 2019, 14:21 Uhr: Nach dem Finale der 8. Staffel von "Game of Thrones" blieben viele Fragen offen. Eine scheint das jetzt veröffentlichte Drehbuch der Folge "The Iron Throne" zu enthüllen: Warum zerstörte Daenerys' Drache den Eisernen Thron? Wir sind von der Antwort nur noch mehr enttäuscht. Den ganzen Artikel findet ihr hier.

Zur Hölle mit dem göttlichen Plan: Vierte und finale Staffel von "Preacher" startet

2. August 2019, 16.50 Uhr: Achtung!! Hier geht es um Staffel vier - falls ihr Staffel drei noch nicht gesehen habt oder euch von den neuen Folgen überraschen lassen wollt, verstecken sich hier Spoiler! Mit der vierten Staffel von "Preacher" geht die Geschichte rund um den auf Abwege geratenen Priester Jesse Custer (Dominic Cooper) in die finale Runde. Fans der Serie dürfen sich ab dem 5. August auf die neue Episoden freuen, zum Start sogar mit einer Doppelfolge. 

Und das passiert: Nachdem Cassidy (Joseph Gilgun) am Ende der dritten Staffel von Herrn Starr (Pip Torrens) entführt wurde, machen sich Jesse und seine höllische Ex-Freundin Tulip O`Hare (Ruth Negga) auf, um ihn zu befreien. Damit hat Herr Starr auch sein Ziel erreicht, Jesse zu sich zu locken, um ihn leiden zu lassen. Aber auch der Saint of Killers (Graham McTavish) hat es auf Jesse abgesehen. Während Jesse die Suche nach Gott auf eine gefährliche Reise nach Australien führt, versucht Tulip weiterhin nach Masada zu gelangen und betreibt dabei ein riskantes Versteckspiel. Jesse, Tulip und Cassidy arbeiten sich so beharrlich wie blutig zum Allmächtigen vor, aber ob sie Gott noch rechtzeitig erreichen, oder ob das ganze Blutvergießen bloß Teil seines göttlichen Plans ist, wird bald offenbart werden, denn im Preacher-Finale rückt das Ende der Welt schnell näher…

Hoffnung, Liebe, Chancen: Doku-Serie "This is Football" startet bei Amazon Prime Video

2. August 2019, 11.40 Uhr: Fußball ist ein Phänomen, das weltweit Menschen mitreißt und vereint. Ab dem 2. August können sich Hobbysportler und Fußballfans dem Sport und seiner Faszination über die Serie "This in Football" nähern. Die Amazon Original Serie beleuchtet in sechs einstündigen Episoden das Phänomen Fußball auf der ganzen Welt. Chancen und Schicksale des deutschen Fußballs kommen in Folge vier zur Sprache: Gezeigt werden Originalaufnahmen ebenso wie Interviews mit maßgeblichen Akteuren der Szene wie zum Beispiel Oliver Kahn oder Eintracht Frankfurts Präsident Peter Fischer. Der preisgekrönte Auslandskorrespondent und Sport-Autor John Carlin (Invictus) hat die Serie basierend auf einer Idee von ihm und Raimon Masllorens geschrieben und co-produziert.

Trailer zur dritten Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht"

1. August 2019, 17:47 Uhr: In Staffel drei der umstrittenen Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" (Original: "13 Reasons Why") kommen dunkle Geheimnisse ans Tageslicht. Ab dem 23. August kommen die neuen Folgen online. Den Trailer könnt ihr oben anschauen. 

Netflix veröffentlicht dritte Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht"

Bei diesen Serien heißt es bald "Bye, bye!"

1. August 2019, 12:11 Uhr: Serienjunkies wissen: Jede Serie ist irgendwann einmal vorbei. (Okay, außer die "Simpsons" vielleicht ...) Damit ihr euch seelisch schon mal auf den Abschied eurer Lieblingsserie vorbereiten könnt, haben wir eine kleine Liste zusammen gestellt, welchen Charakteren ihr bald Lebewohl sagen müsst. Ihr müsst jetzt ganz stark sein, sorry. 

Kaum zu glauben, aber nach über zehn Jahren müssen sich die Fans des Pritchett-Dunphy-Clans von "Modern Family" verabschieden. Die erfolgreiche Sitcom mit Ed O'Neill und Sofía Vergara endet mit der elften Staffel.

Die Geschichte um "Will & Grace" endet mit der dritten Staffel seit dem Wiederbeginn der Serie im Jahr 2017. Die Sitcom geht mit dem Start der finalen Folgen im Jahr 2020 also ihrem Ende entgegen.

Die Krimi-Mystery-Serie "How to Get Away with Murder" blickt ebenfalls ihrem Ende entgegen. Die sechste Staffel um Strafverteidigerin Annalise Keating (Viola Davis, 53) und ihre Studenten wird am 26. September in den USA die letzte Runde einläuten.

Nach fast 15 Jahren und 15 Staffeln wird auch die beliebte Krimi-Serie "Criminal Minds" zu Ende gehen. FBI-Special Agent Dr. Spencer Reid und Co. stellen ihre Ermittlungen nach insgesamt 324 Folgen ein.

Auch die beliebte Hip-Hop-Serie "Empire" wird nach der sechsten Staffel enden. Startschuss ist der 24. September in den USA. Die Serie hatte in den vergangenen Monaten durch die Posse um einen der Hauptdarsteller, Jussie Smollett (37), viele negative Schlagzeilen zu verarbeiten.

Seit 2012 bringt Superheld Green Arrow die Gangster in der DC-Comic-Serie "Arrow" zur Strecke. Für ihn gehen die Abenteuer mit der am 15. Oktober in den USA startenden achten Staffel zu Ende.

Schon am 25. August beginnt für "The Affair" um Hauptdarsteller Dominic West mit der fünften Staffel der Anfang vom Ende. Die Serie um eine außereheliche Affäre und ihre Auswirkungen auf das Umfeld der Beteiligten wir sich mit elf Episoden von den Fans verabschieden.

"Herr der Ringe", "Star Wars" und Co.: Diese hanebüchenen Fehler schafften es auf die Leinwand

Die Spionage-Serie "Homeland" mit Claire Danes als Carrie Mathison wird mit der achten Staffel enden. Geplanter Start der Schlussetappe ist Ende dieses Jahres, Schauplatz des Geschehens wird Afghanistan sein.

Ebenfalls am Jahresende werden die letzten 18 Folgen der Sitcom "Fuller House" auf Netflix erscheinen. Das Sequel der Kult-Serie "Full House" mit Candace Cameron Bure wird nach fünf Staffeln enden. Wie "Empire" hatte auch "Fuller House" mit Negativschlagzeilen zu kämpfen, da Nebendarstellerin Lori Loughlin als eine der bekanntesten Figuren im Bestechungsskandal an US-Universitäten ausgemacht wurde.

Zum zweiten Mal eingestellt wird die Serie "Lucifer". Nachdem Netflix die Rechte an der Serie gekauft und sie weitergeführt hatte, ist für Hauptdarsteller Tom Ellis nach der fünften Staffel Schluss. Ein Starttermin des Schlussauftaktes ist noch nicht bekannt.

Amazons Serie "The Man in the High Castle" mit dem ausführenden Produzenten Ridley Scott wird mit der vierten Staffel Abschied nehmen. Ab 29. November werden die Fans sehen, ob sich der US-amerikanische Widerstand um Juliana Crain und Frank Frink durchsetzen kann.

Die Serie "Transparent" um die Transsexuelle Maura Pfefferman war eigentlich auf einem guten Weg, doch nach Belästigungsvorwürfen gegen Hauptdarsteller Jeffrey Tambor wurde dieser gefeuert. Im Herbst 2019 endet das Amazon Original.

Für Hacker Elliot Alderson wird mit dem Start der vierten Staffel von "Mr. Robot" eine Ära zu Ende gehen. Doch für die Fans bleibt ein Trost: Hauptdarsteller Rami Malek hat mit "Bohemian Rhapsody" einen riesigen Publikumserfolg erzielt und wurde unlängst auch als neuer "James Bond"-Bösewicht bestätigt.

Neue Netflix Serie: "The Big Show Show"

31. Juli 2019, 17.05 Uhr:  Dwayne Johnson, Dave Bautista ("Blade Runner 2049"), John Cena und nun auch Paul Wight alias The Big Show: Sie alle haben den Sprung aus dem Wrestling-Ring vor die Kamera geschafft. Während die ersten drei Muskelhünen in Hollywood durchstarteten, begibt sich The Big Show allerdings bald in Sitcom-Gefilde. Er wird sich in der Netflix-Produktion "The Big Show Show" selbst spielen, heißt es bei der US-amerikanischen Seite "The Wrap".

Dieser Wrestling-Star bekommt nun seine eigene Netflix-Sitcom

"The Big Show Show" soll die neue Netflix-Sitcom mit Wrestling-Star Paul Wight heißen

Picture Alliance

Demnach wird es eine Comedy-Serie sein, die sich rund um die fiktive Familie des 2,13 Meter großen Wrestling-Giganten dreht. Die Handlung fasst die Seite wie folgt zusammen: "Als die Teenager-Tochter von The Big Show, einem pensionierten, weltberühmten WWE-Superstar, zu ihm zieht, um gemeinsam mit seiner Frau und den zwei anderen Töchtern zu leben, ist er zahlenmäßig weit unterlegen und wird überlistet. Obwohl er 2,13 Meter groß ist und 200 Kilo wiegt, ist er plötzlich nicht mehr im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit."

Allison Munn wird als seine Frau mitspielen, des Weiteren sind noch Lily Brooks O'Briant, Reylynn Caster und Juliet Donenfeld mit von der Partie. Die Produktion der zehnteiligen ersten Staffel soll bereits am 9. August dieses Jahres in Los Angeles beginnen. Ein Ausstrahlungstermin ist dagegen noch nicht bekannt.

"Diebische Elstern": Netflix stellt High-School-Serie nach der zweiten Staffel ein

31. Juli 2019, 12 Uhr: Netflix nimmt eine weitere Eigenproduktion nach zwei Staffeln aus dem Programm: Die High-School-Serie "Trinkets", die in Deutschland unter dem Titel "Diebische Elstern" läuft, soll 2020 zu Ende gehen. Das gab der Streamingdienst nun auf Twitter bekannt. "Ihr hatte Fragen, wir haben die Antworten. Das Ende der Trinkets-Geschichte. Die finale Staffel läuft 2020", heißt es dort. Dazu gab es einen kurzen Clip mit Ausschnitten aus der Serie und den Frage der Fans zum Verbleib ihrer Serienheldinnen. Den Abschluss bildet eine zweite Staffel mit zehn dreißigminütigen Episoden.

Die Serie basiert auf dem Erwachsenenroman von Kirsten Smith, die ebenfalls als ausführende Produzentin fungiert. Die Serie erzählt die Geschichte von Elodie, die nach einem Ladendiebstahl bei einer anonymen Selbsthilfegruppe zwei weitere Diebinnen trifft. Zusammen fordern sie sich immer weiter heraus und gefährden damit auch ihre Zukunft.

Netflix veröffentlicht erste Szenenbilder zum Mafia-Epos "The Irishman" 

30. Juli 2019, 16.15 Uhr: Der Netflix-Film "The Irishman" von Regisseur Martin Scorsese feiert am 27. September Weltpremiere in New York - und eröffnet damit zugleich das New York Film Festival, wie der Streaming-Dienst nun bekannt gab. Zudem veröffentlichte Netflix auch die ersten Szenenbilder zum Film, der voraussichtlich im Oktober in den Kinos zu sehen sein wird. Mit der Veröffentlichung könnte sich die Produktion dann auch für die Oscars 2020 qualifizieren.

Männer in einem Saal

Netflix gibt einen ersten Einblick in das Mafia-Epos "The Irishman" von Regisseur Martin Scorseses

Die Hollywood-Legenden Robert De Niro (Frank Sheeran), Al Pacino (Jimmy Hoffa) und Joe Pesci (Russell Bufalino) spielen die Hauptrollen in der epischen Saga über organisierte Kriminalität. Der Thriller wird aus der Perspektive des Zweiten-Weltkriegs-Veteranen Frank Sheeran erzählt, ein Schwindler und Killer, der mit einigen berüchtigten Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts zusammenarbeitet. Der Film thematisiert eines der größten ungelösten Rätsel der amerikanischen Geschichte, das Verschwinden des legendären Gewerkschaftsführers Jimmy Hoffa und bietet eine Reise durch die verborgenen Korridore des organisierten Verbrechens: interne Abläufe, Rivalitäten aber auch Verbindungen zur Politik.

Orlando Bloom: Nie wieder Legolas?

30. Juli 2019, 12:35 Uhr: Nur noch zwei Jahre müssen sich die "Herr der Ringe"-Fans gedulden, dann soll die neue Serie aus dem Fantasy-Epos von J. R. R. Tolkien bei Amazon starten. Über die Handlung ist wenig bekannt. Mehrere Medien berichten aber, dass der Plot im Zweiten Zeitalter von Mittelerde spielen soll – also lange vor den Ereignissen aus Peter Jacksons Trilogie.

Orlando Bloom in "Herr der Ringe"

In der "Herr der Ringe"-Triologie von Peter Jackson spielte Orlando Bloom die Rolle des Waldelben Legolas

Picture Alliance

Orlando Bloom wird dabei wahrscheinlich nicht in die Rolle des Elben Legolas schlüpfen. "Ich sehe mich gerne als ewig jung, aber ich weiß nicht, wie ich in diese Welt passen könnte. Für die Rolle des Legolas haben sie bestimmt einen 19-Jährigen, der bereit dafür ist", sagte der Schauspieler während der Promotion-Tour für seine neue Fantasy-Serie "Carnival Row". Ohnehin ist noch nicht einmal klar, ob sein Charakter in der Serien überhaupt vorkommen wird.

Quelle: "NME"

"Simpsons"-Sprecherin Russi Taylor verstorben

29. Juli 2019, 16:06 Uhr: Am Freitag ist Russi Taylor im Alter von 75 Jahren im kalifornischen Glendale verstorben. Die Synchronsprecherin lieh nicht nur Minnie Maus viele Jahre lang ihre Stimme, sondern auch mehreren Charakteren aus der kultigen Zeichentrickserie "Die Simpsons" - darunter Barts Klassenkamerad und Vorzeigestreber Martin Prince, die Zwillinge Sherri und Terri sowie Austauschschüler Uter Zörker. Bedeutet Taylors Tod nun auch das Aus für ihre Charaktere in der Show?

Al Jean, 58, Showrunner der "Simpsons", zeigte sich vom Tod der Synchronsprecherin berührt. "Ich bin zutiefst traurig über den Tod von Russi Taylor. Es war ein wahres Vergnügen, mit ihr zu arbeiten", schrieb er bei Twitter und postete dazu ein Bild ihres Charakters Martin. Zwar sind keine offiziellen Pläne über die Zukunft des "Simpsons"-Strebers bekannt, es wäre aber nicht das erste Mal, dass ein "Simpsons"-Charakter nach dem Tod eines Sprechers aus der Serie geschrieben wird.

Nach dem überraschenden Tod der Schauspielerin und Synchronsprecherin Marcia Wallace (1942-2013) verabschiedeten sich die Macher von ihrem Charakter Edna Krabappel, der Lehrerin von Bart. "Sie wurde von jedem bei den 'Simpsons' geliebt und wir werden ihren unersetzbaren Charakter in den Ruhestand schicken", erklärte Jean damals.

Auch der abgehalfterte Schauspieler Troy McClure und der fragwürdige Anwalt Lionel Hutz wurden aus der Show geschrieben. Sie wurden ursprünglich beide von dem kanadischen Schauspieler Phil Hartman gesprochen. Hartman wurde im Mai 1998 von seiner Frau Brynn im Schlaf erschossen, die sich wenige Stunden später selbst tötete. Der Grund für die Tat ist bis heute nicht bekannt.

"Jack Ryan": Amazon Prime veröffentlicht Teaser zur zweiten Staffel der Actionserie

29. Juli 2019, 14.45 Uhr: Explodierende Autos, Gefechte im Jungel, Sprünge über Häuserschluchten - mit dem Teaser zur zweiten Staffel der Actioserie "Tom Clancy's Jack Ryan" verspricht Amazon Prime Video einige actiongeladene Momente. Auch wenn das Startdatum zur neuen Staffel noch nicht offiziell feststeht, verrät die Beschreibung zum Video schon einmal, worum es gehen wird:

"Nachdem er eine potenziell verdächtige Lieferung illegaler Waffen im venezolanischen Dschungel verfolgt hat, reist der CIA-Offizier Jack Ryan nach Südamerika, um dort zu ermitteln. Während Jacks Untersuchung eine weitreichende Verschwörung aufzudecken droht, startet der Präsident von Venezuela einen Gegenangriff, der Jack und seine Kollegen auf eine globale Mission in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Russland und Venezuela führt, um den ruchlosen Plan des Präsidenten aufzudecken und Stabilität in ein Land am Rande des Chaos zu bringen." Glaubt man dem Teaser, werden Fans der Serie wohl nicht mehr lange warten müssen.

Starttermin für die dritte Staffel von "4 Blocks" bekannt gegeben

26. Juli 2019, 13:45 Uhr: "Wir wissen beide, was sie getan haben, Herr Hamady." Eine Stimme auf einem schwarzen Bildschirm, so startet der Trailer der letzten Staffel "4 Blocks". Die mehrfach ausgezeichnete Serie über den Hamady-Clan im Berliner Stadtteil Neukölln findet am 7. November auf TNT-Serie ihr Ende.

Trailer zur dritten Staffel von "4 Blocks" veröffentlicht

Drogen, Gewalt, Macht und vor allem Familie werden auch in der letzten Staffel ganz oben stehen. Wer sein Serien-Wissen bis dahin noch auffrischen will, kann die erste Staffel auf Amazon Prime sehen. Die zweite Staffel hat am 29. August auf ZDFneo ihre Free-TV-Premiere. Mehr zu "4 Blocks" findet ihr hier.

rpw / DPA; SpotOnNews
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg