VG-Wort Pixel

Kultsendungen "Talk Talk Talk": Was wurde aus Moderatorin Sonya Kraus?

Sehen Sie im Video: Was macht Moderatorin Sonya Kraus eigentlich heute?




Ihre TV-Karriere startete 1998 als Glücksfee beim Glücksrad. Bekannt wurde sie durch ihre Trash-Show „Talk Talk Talk“, die von 2000-2011 auf Prosieben ausgestrahlt wurde. Seitdem ist Sonya Kraus aus dem deutschen Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Mit ihrer ironischen, symphatischen Art begeisterte sie auch als Außenreporterin für sämtliche "TV total"-Extrasendungen. Zwischen 2010 und 2012 kamen Sonyas zwei Söhne auf die Welt. Mit ihren Kindern entdeckte Sonya ihr Privatleben neu. 2013 beendete sie ihren Vertrag mit ProSieben. 2018 kehrte sie nach 5 Jahren Tv-Abstinenz als Moderatorin der Sat1-Show "Die Unglaublichsten" zurück. Der Bild sagt Sonya damals: "Inzwischen sind meine beiden kleinen Monster etwas selbstständiger, dass ich auch mal wieder über die Frankfurter Stadtgrenzen hinauskomme." "Die Kinder sind für mich zwar kein Karrierekiller, aber ich habe extrem selektiert." Indem sie den Fokus mehr auf die Familie gelegt habe, habe sie gelernt auch mal "Nein" zu sagen. Neben ihrer tv-Karriere hat Sonya auch mehrere Bücher geschrieben darunter "Baustelle Mann", "Baustelle Body“ oder "Baustelle Baby“.
Mehr
Bekannt wurde Sonya Kraus durch ihre Trash-Show "Talk Talk Talk", die von 2000 bis 2011 ausgestrahlt wurde. Doch was macht die Moderatorin eigentlich heute?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker