HOME

Sophia Thomalla in der "Grazia": "Ich könnte mir auch vorstellen, mit einer Frau zu schlafen"

Sie hat ein Faible für ältere Rocker, ist aber auch dem weiblichen Geschlecht nicht abgeneigt. Im Interview mit der Zeitschrift "Grazia" offenbart Sophia Thomalla überraschende Ansichten - und spricht über ihre Heirat mit Musiker Andy LaPlegua.

Sophia Thomalla

Sophia Thomalla beim Fotoshooting für "Grazia"

Sophia Thomalla war 19 als sie sich in den 26 Jahre älteren Rammstein-Rocker Till Lindemann verliebte. Sieben Jahre waren die beiden ein Paar, sie ließ sich sein Gesicht auf ihren linken Unterarm tätowieren. Ende 2015 erfolgte die überraschende Trennung. Nur vier Monate später war Thomalla dann plötzlich verheiratet: Im März 2016 gab sie dem norwegischen Musiker Andy LaPlegua in den USA das Jawort. "Es war spontan und easy. Heiraten in den USA ist so einfach wie hier ein Tattoo stechen. Ich weiß, dass so eine frühe Ehe ein Wahnsinn ist. Leichtsinnig wahrscheinlich auch, aber manchmal tut man eben Dinge im Leben, die nicht richtig durchdacht sind", sagte Thomalla damals der "Bild"-Zeitung.

Sophia Thomalla und Andy LaPlegua - Scheidung läuft

Nun offenbart Thomalla in einem Interview mit der Zeitschrift "Grazia", dass sie und LaPlegua sich wieder scheiden lassen. "Wenn ich eine neue Beziehung eingehe, werfe ich mich immer mit Haut und Haar hinein. Jetzt läuft die Scheidung, und alles ist gut", sagt die 27-Jährige. Trotzdem bereue sie die Hochzeit nicht. "Wenn ich mal ein Kind bekomme, kann ich zumindest später eine Menge Geschichten erzählen – das ist doch toll!"

Außerdem verrät die Berlinerin, dass sie stets diejenige war, die verlassen wurde. "Alle Männer, mit denen ich mal was hatte, haben mit mir Schluss gemacht, weil sie es am Ende nicht mehr mit mir ausgehalten haben. Ich bin zwar unkompliziert im Umgang mit Problemen, aber doch ein ganz spezieller Typ: extrem eigenständig und unabhängig – und das gefällt vielen Männern auf Dauer nicht", sagt Thomalla.

"Frauen sehen nackt viel besser aus als Männer"

Sophia Thomalla

Sophia Thomalla auf dem Cover der aktuellen "Grazia". Die Ausgabe Nr. 20 ist ab dem 11. Mai 2017 erhältlich

Dass sie bei vielen Frauen nicht so gut ankommt, erklärt Sophia Thomalla so: "Ich bin ziemlich laut und trage das Herz auf der Zunge. Das ist einigen vielleicht zu viel." Dabei fühlt sich die 27-Jährige nicht nur zu Männern, sondern auch zu Frauen hingezogen. Im Interview erzählt sie, dass sie bereits eine Frau geküsst hat und sich auch vorstellen könne, mit einer Frau zu schlafen. "Frauen sind wunderschöne Geschöpfe und sehen nackt viel besser aus als Männer, oder nicht? Aber ich bin nicht bisexuell. Als Beziehungsmodell käme eine Frau für mich niemals infrage. Das würde ja noch mehr Drama geben", sagt Thomalla.

jum