HOME

T.I.: Verlierer des Tages

Rapper T.I. sorgt für Empörung

Rapper T.I. sorgt für Empörung

Rapper T.I. sorgt für Empörung

US-Rapper T.I. (39, "Whatever you like") stößt mit seinen unorthodoxen Erziehungsmethoden auf gehörigen Widerstand. Der Stein des Anstoßes: Er soll seine mittlerweile 18-jährige Tochter Deyjah Imani Harris seit ihrem 16. Geburtstag jährlich zum Frauenarzt schleppen - um die Unversehrtheit ihres Jungfernhäutchens checken zu lassen. Das offenbarte der Rapper US-Medienberichten zufolge im Podcast "Ladies Like Us".

Die 18-Jährige müsse zwar ihr Einverständnis erklären, damit ihr Vater die Untersuchungsergebnisse einsehen dürfe, jedoch deute eine Verweigerung dessen auf ein offensichtliches Geheimnis hin, so der Rapper. T.I.s Äußerungen erhalten heftigen Gegenwind im Netz, Kritiker werfen ihm Demütigung und "missbräuchliches" Verhalten vor. Die Weltgesundheitsorganisation erklärte zudem: "Jungfräulichkeitstests haben keine wissenschaftliche Grundlage. Es gibt keine Untersuchung, die beweist, dass ein Mädchen oder eine Frau Sex hatte." Die entsprechende Folge des Podcasts wurde unterdessen wieder aus dem Netz entfernt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel