VG-Wort Pixel

Jeffree Star, Shane Dawson und Tati Westbrook Streit der Super-Youtuber: Warum diese drei gerade die Videoplattform aufmischen

Jeffree Star, Shane Dawson und Tati Westbrook
Jeffree Star, Shane Dawson und Tati Westbrook waren Freunde, sind es aber jetzt nicht mehr
© Screenshot Instagram jeffreestar / Picture Alliance
Sie sind die größten Player auf Youtube, haben gemeinsam zusammengerechnet fast 40 Millionen Abonnenten. Doch die Karrieren von Shane Dawson und Jeffree Star stehen am Scheideweg. Grund ist auch Youtuberin Tati Westbrook, die schwere Vorwürfe erhebt.

Die Beauty-Community auf Youtube ist eine Welt für sich. Geprägt von Oberflächlichkeiten und Lästereien ist sie in den vergangenen Jahren zum Skandalherd geworden. Im Zentrum vieler Zickereien: Jeffree Star, Youtube-Urgestein und Unternehmer, sowie der Dokumentarfilmemacher Shane Dawson.

Tati Westbrook gegen Jeffree Star und Shane Dawson

Jetzt könnten die beispiellosen Karrieren der beiden am Scheidweg stehen. Grund ist ein Video der Youtuberin Tati Westbrook, das sie am Dienstag veröffentlichte. Es hat den Titel "Breaking My Silence", ist 40 Minuten lang und voller Vorwürfe gegen Star und Dawson. Dahinter steckt ein Streit zwischen Westbrook und James Charles, einem anderen Influencer. Westbrook beschuldigte den 21-Jährigen in einem Video im Frühjahr vergangenen Jahres, sich an jungen Männern zu vergehen (alles über den Ausgangsstreit lesen Sie hier). 

In ihrem neuesten Video klärt die Schmink-Influencerin auf, was wirklich der Grund war für ihre Angriffe gegen James Charles. Sie sei von Jeffree Star und Shane Dawson manipuliert worden. Die beiden hätten ihr Lügengeschichten über James Charles aufgetischt, die sich erst viel später als unwahr herausstellen sollten. Beweise habe sie, könne diese aber auf Anraten ihrer Anwälte noch nicht liefern. Sie habe den Kontakt zu Star und Dawson abgebrochen, aber aus Angst vor den beiden Los Angeles verlassen. "Ich habe mich sehr lange Zeit so sehr gefürchtet, dass ich vor zwei Monaten erneut umziehen musste, und ich habe ernsthafte Sicherheitsvorkehrungen getroffen", sagt sie.

Jeffree Star erpresse andere Influencer

Angeblich sammle Jeffree Star seit Jahren belastendes Material über berühmte Influencer, um für den Fall eines Streits etwas gegen sie in der Hand zu haben. Deshalb spricht Westbrook eine Warnung aus: "Er wird abgehen und ich glaube nicht, dass er sich zurückhalten wird. Ich denke, wir müssen bereit sein, zu verstehen, dass wir den Menschen, die er mit seinen Drohungen als Geiseln hält, vergeben müssen", sagt sie.

Warum Star und Dawson die 38-Jährige überhaupt gegen James Charles aufgestachelt haben? "Ich bin der Meinung, dass Jeffree und Shane beide bitter eifersüchtig auf den Erfolg von James Charles waren", erklärt sie. Im Makeup-Business sind Star und Charles Konkurrenten.

Rassismus und Pädophilie

Die Vorwürfe Westbrooks kamen nach einem Wochenende, in dem sich die Youtube-Community bereits gegen Star und Shane Dawson gestellt hatte. Besonders Dawson ist in den vergangenen Wochen in die Kritik geraten, weil alte Videos von ihm aufgetaucht sind, in denen er sich in Blackface zeigt.

Kürzlich hat er Jada Pinkett Smith gegen sich aufgebracht, nachdem ein Clip verbreitet wurde, in dem er so tut, als würde er vor einem Poster der damals erst elfjährigen Willow Smith masturbieren. Youtube hat mittlerweile reagiert und alle Kanäle Dawsons demonetarisiert (heißt, er verdient kein Geld durch Werbeeinnahmen). 

Jeffree Star und Shane Dawson gelten als die "Könige von Youtube". Doch ihre Regentschaft könnte bald ein Ende haben. 

ls

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker