HOME

Taufe von Prinz George: Der Ort, die Uhrzeit, die Gäste

Nächste Woche Mittwoch wird Prinz George in London getauft. Der Kensington Palast gab nun erste Details der Zeremonie bekannt. Die Taufpaten bleiben allerdings nach wie vor geheim.

Seit seiner Geburt am 22. Juli schirmen der britische Prinz William und seine Frau Catherine ihren Sohn George weitestgehend von der Öffentlichkeit ab. Außer beim Verlassen des Krankenhauses und auf dem offiziellen Porträt der Familie, bekam die Welt den kleinen Prinzen nicht zu Gesicht. Das wird sich in der kommenden Woche ändern. Für den 23. Oktober ist die Taufe des Jungen angesetzt. Der Kensington Palast gab nun erste Details zu der Zeremonie in London bekannt.

Demnach soll die Taufe um 15 Uhr Ortszeit stattfinden und etwa 45 Minuten dauern. Anders als bisher angenommen wurde als Ort nicht das Musikzimmer des Buckingham Palastes ausgewählt, sondern die Kapelle des St. James' Palastes. Eine sehr persönliche Entscheidung Williams, denn in der Kapelle wurde im August 1997 der Sarg seiner verstrorbenen Mutter, Prinzessin Diana, eine Woche lang aufgebahrt.

Pippa wird als Patin gehandelt

Justin Welby, Erzbischof von Canterbury und geistliches Oberhaupt der anglikanischen Kirche, wird die Taufe vornehmen. Eingeladen sind unter anderem Queen Elizabeth II. und ihr Mann, Prinz Philip, Williams Vater Prinz Charles sowie seine Stiefmutter Camilla und natürlich Prinz Harry. Auch die Middletons dürften komplett vertreten sein. Catherines Schwester Pippa wird sogar als Taufpatin gehandelt.

Insgesamt werden Prinz George sechs Paten zur Seite gestellt. Um wen es sich handelt, wird erst am Tag selbst verraten. Es verdichten sich die Gerüchte, dass nicht etwa adeligen Lords und Ladys die Ehre zuteil wird, sondern Freunden- und Studienkollegen von William und Kate. Das junge Paar ist dafür bekannt, gelegentlich mit dem höfischen Protokoll zu brechen, um seinem Sohn eine so normale Kindheit wie möglich zu bescheren. Statt eines großen Festes soll es nach der Taufe nur eine kleine Feier im engsten Kreis geben. Es hält sich das Gerücht, dass zu diesem Anlass die oberste Etage von Williams und Catherines Hochzeitstorte serviert werden soll, die sie im April 2011 einfrieren ließen.

Ganz ohne Tradition geht es aber doch nicht: Zur Taufe wird Prinz George in ein weißes Kleid aus Seide und Spitze gehüllt. Es ist ein nachgeschneidertes Modell des Originalkleides von 1841, in dem alle royalen Familienmitglieder getauft wurden. Und auf das historische Foto mit Queen Elizabeth II. dürfen nur die drei Thronfolger: Prinz Charles, Prinz William und Prinz George. Ein regierender Monarch und seine drei Nachfolger auf einem Foto - das gab es zuletzt 1894 bei der Taufe des späteren Königs Edward VIII.

jum