HOME

Toni Garrn engagiert sich in Burkina Faso: "Ich wollte aufwachen"

Raus aus der Glamourwelt: Toni Garrn flog erstmals für ein Charityprojekt nach Burkina Faso. Dem stern erzählte das deutsche Topmodel von seiner Reise.

Von Sarah Stendel

"Meine Reise war etwas ganz Neues für mich. Ich kannte die Kultur nicht, ich wusste nicht, was mich erwartet. Ich wollte gern etwas Neues sehen und aufwachen. Ich wollte sehen, wie die Welt eigentlich ist. Ich musste nie um einen Job kämpfen. Die Menschen in Burkina Faso kämpfen jeden Tag. Das hat mich sehr beeindruckt."

"Meine Reise war etwas ganz Neues für mich. Ich kannte die Kultur nicht, ich wusste nicht, was mich erwartet. Ich wollte gern etwas Neues sehen und aufwachen. Ich wollte sehen, wie die Welt eigentlich ist. Ich musste nie um einen Job kämpfen. Die Menschen in Burkina Faso kämpfen jeden Tag. Das hat mich sehr beeindruckt."

Themen in diesem Artikel