HOME

Trauer um Ohnsorg-Star: Heidi Kabel ist tot

Sie war jahrzehntelang das Aushängeschild des Ohnsorg Theaters. Das Fernseh- und Theaterpublikum liebte sie als tratschsüchtige Nachbarsfrau, keifender Hausdrache oder bauernschlaue Mutter. Jetzt ist Heidi Kabel im Alter von 95 Jahren gestorben.

Die beliebte Volksschauspielerin Heidi Kabel ist tot. Der einstige Star des Hamburger Ohnsorg-Theaters starb am Dienstag im Alter von 95 Jahren. "Sie ist heute Morgen um sechs Uhr friedlich eingeschlafen", sagte Intendant Christian Seeler. Kabel lebte zuletzt in einem Altenstift.

"Heidi Kabel gehörte zu Hamburg wie der Michel", würdigte der Bürgermeister der Hansestadt, Ole von Beust (CDU) die Verstorbene. "Zu Recht als die große deutsche Volksschauspielerin gefeiert, eroberte sie mit Witz, Geradlinigkeit und Herzenswärme die Zuschauer im Sturm. Sie war in ihren Rollen wie im wahren Leben immer hanseatisch, bodenständig und ehrlich, eben eine echte Hamburger Deern!"

Hamburgs berühmteste "Deern"

Für viele Fans war Heidi Kabel sogar Hamburgs berühmteste "Deern". Jahrzehntelang stand die Schauspielerin auf der Bühne des Ohnsorg-Theaters, dessen Produktionen seit 1954 bundesweit im Fernsehen zu sehen waren. An der Seite von Henry Vahl garantierte Kabel ein volles Haus. Sie begeisterte das Fernseh- und Theaterpublikum als tratschsüchtige Nachbarsfrau, keifender Hausdrache, bauernschlaue Mutter oder schrullige Alte. In den großen Frauenrollen des deutschen Volkstheaters überzeugte sie mit Mutterwitz und Menschenkenntnis und machte das Plattdeutsche weit über den Norden hinaus theaterfähig.

In mehr als 65 Jahren trat Heidi Kabel in weit über 160 plattdeutschen Stücken auf. 1937 heiratete sie Hans Mahler, der Ende der 40er Jahre Ohnsorg-Chef wurde und 1970 starb. Tochter Heidi Mahler begann ihre Karriere in den 60er Jahren ebenfalls an dieser Bühne und spielte oft neben ihrer Mutter.

DPA / DPA