HOME

Trennung: Heidi Klum wieder solo?

Kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes ist das Liebesglück zwischen Topmodel Heidi Klum und Formel-1-Manager Flavio Briatore angeblich zu Ende.

Kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes ist das Liebesglück zwischen Topmodel Heidi Klum (30) und Formel-1-Manager Flavio Briatore (53) angeblich zu Ende. Dies berichtete am Samstag die britische Boulevardzeitung "The Sun". Klum erwartet im Frühjahr ein Baby von Briatore. Die beiden hätten einfach zu viele Termine und dadurch zu wenig Zeit füreinander gehabt, hieß es.

Immer noch gute Freunde

"Flavio und Heidi sind noch immer gute Freunde", zitierte die "Sun" eine "Quelle aus der Umgebung des Paars". "Sie reden jeden Tag miteinander. Aber sie sind kein Liebespaar mehr." Sie hätten sich schon seit Wochen nicht mehr gesehen. Beide wollten aber "tolle Eltern" sein.

"Reine, schöne Seele"

Klum, laut New York Magazine die "begehrteste Frau der Gegenwart", hatte sich 2002 nach vier Jahren Ehe von ihrem Mann Ric Pipino, einem 13 Jahre älteren Friseur, getrennt. Briatore hatte schon immer ein Faible für Models, er war jahrelang mit Naomi Campbell zusammen. Im vergangenen Jahr versicherte der italienische Multimillionär der Illustrierten "Bunte": "Das mit Heidi ist eine ernste Sache. Sie ist nicht irgendein Mädel. Sie ist die Frau, die ich liebe." Besonders fasziniere ihn ihre "reine, schöne Seele".

Für Klum zählen innere Werte: Flavio ist "supernett"

Auch ihr ging es vor allem um die inneren Werte. Auf die Frage, was den weißhaarigen Lebemann für sie so attraktiv mache, sagte sie: "Was zählt, sind sein Charisma und seine Art - nicht sein Äußeres." Flavio sei ein "sehr interessanter Mann" und "supernett". Der Formel- -Manager hatte seinen Ruf 1991 begründet, als er Michael Schumacher für sein damaliges Team Benetton verpflichtete. Vor vier Jahren hatte er das Formel-1-Team von Renault übernommen.

DPA