VG-Wort Pixel

Frau von John Legend Um Hamster zu retten: Chrissy Teigen zerstört Wand ihrer 17-Millionen-Dollar-Villa

Chrissy Teigen
Model Chrissy Teigen hat den Familienhamster gerettet
© Image Press Agency / Picture Alliance
Der Familienhamster von Chrissy Teigen und John Legend ist verschwunden. Die 35-Jährige vermutet ihn hinter einer Wand ihres Hauses – und startet eine ungewöhnliche Rettungsaktion.

Etwa 15 Zentimeter groß ist ein durchschnittlicher Goldhamster. Die Villa von Chrissy Teigen und John Legend besitzt hingegen eine Wohnfläche von rund 900 Quadratmetern. Wo also fängt man an zu suchen, wenn das winzige Tier verschwunden ist? Genau diese Frage stellte sich die 35-Jährige, denn Familienhamster Peanut Butter war nicht mehr aufzufinden. Gemeinsam mit einem Freund und ihrer Mutter machte sich Teigen auf die Suche nach dem Vierbeiner und veröffentlichte auf Instagram ein Video der Aktion. "Peanut Butter, der Hamster, wird seit drei Tagen vermisst. Ist er in der Wand? Finden wir es heraus", kommentierte das Model den Clip.

Chrissy Teigen teilt Video von der Rettung des Hamsters

Die Aufnahme beginnt mit Teigen und einem Freund, die hinter den Vorhängen an der Wand lauschen. Sie habe dort leise Kratzgeräusche vernommen, erklärt die Amerikanerin. Später entdecken Teigen und ihre Helfer ein Loch in der Wand, in dem Kabel verlegt sind. Inzwischen ist auch Teigens fünfjährige Tochter Luna dazu gekommen. "Er nutzt die Kabel wie ein Seil zum Klettern", erklärt Teigens Bekannter dem Mädchen.

Die Beteiligten der Rettungsaktion sind sich sicher: Der Hamster ist hinter der Wand gefangen. Doch wie bekommt man ihn von dort hervor? Teigen versucht, mit einem Schraubenzieher ein Loch in die Wand zu bohren, dann greift sie sogar zum Hammer – alles ohne Erfolg.

Schließlich zerstört sie die Holzvertäfelung zwischen Fenster und Wand und tatsächlich kommt dort die Nase des Hamsters zum Vorschein. Mit Getreidekörnern will Teigen das Tier herauslocken, doch es zieht sich immer wieder zurück. Erst als sie eine Art runden Käfig vor das Loch hält, klettert Peanut Butter hinein. Das Tier ist gerettet und die 35-Jährige freut sich riesig über die geglückte Aktion.

Dass in der 17,5-Millionen-Dollar-Villa, die sie und Legend erst kürzlich bezogen haben, nun ein Loch in der Wand klafft, gerät da fast zur Nebensache.

jum

Mehr zum Thema

Newsticker