VG-Wort Pixel

"Ich schäme mich" Chrissy Teigen bereut Hass-Nachrichten an Model Courtney Stodden

Chrissy Teigen hat sich bei Courtney Stodden entschuldigt
Chrissy Teigen (l.) und Courtney Stodden
© Photoshot; Xavier Collin/Image Press Agency / Picture Alliance
Chrissy Teigen hatte kurzzeitig ihren Twitter-Account gelöscht, weil sie zu viele negative Kommentare erhielt. Jetzt kommt heraus: Die Frau von John Legend verschickte selbst Hass-Nachrichten – an US-Model Courtney Stodden.

Ende März verkündete US-Model Chrissy Teigen, dass sie sich von ihrem Twitteraccount mit rund 13 Millionen Followern verabschiede. Als Grund nannte die Ehefrau von Musiker John Legend die negative Einstellung einiger Nutzer in den Sozialen Medien: "Eine Sache, die ich nicht gelernt habe, ist, wie ich die Negativität ausblenden kann", schrieb Teigen damals. Sie sei "zutiefst verletzt" worden über die Jahre und forderte Nutzer auf, "zu wissen und nie zu vergessen, dass eure Worte zählen". Teigens Twitter-Pause dauerte rund drei Wochen, Mitte April aktivierte sie ihren Account wieder.

Nun finden sich dort eine Reihe Tweets, in denen sich Chrissy Teigen für Fehler in ihrer Vergangenheit entschuldigt. Sie selbst soll US-Model Courtney Stodden gemobbt und dieser sogar den Tod gewünscht haben. Das behauptet Stodden in einem Video, das das US-Portal "TMZ.com" veröffentlichte. "Als ich gesehen habe, dass Chrissy Teigen Twitter wegen zu viel Negativität und Mobbing verlassen hat, dachte ich nur, wie heuchlerisch das ist. Ich habe so viel Schikane und Mobbing durch sie erfahren, als ich erst 16 Jahre alt war", sagte die Amerikanerin.

Chrissy Teigen entschuldigt sich bei Courtney Stodden

Stodden veröffentliche auf Instagram Screenshots alter Tweets von Chrissy Teigen aus dem Jahr 2011. Der Beitrag ist inzwischen gelöscht. Stodden sorgte vor allem in den USA für Schlagzeilen, weil sie als 16-Jährige den 35 Jahre älteren Schauspieler Doug Hutchison heiratete. Im vergangenen Jahr wurde das Paar geschieden.

"Ich bin beschämt und traurig darüber, wer ich war. Ich war ein unsicherer Troll, der nach Aufmerksamkeit suchte. Ich schäme mich für mein Verhalten, aber das ist nichts im Vergleich dazu, wie sich Courtney gefühlt haben muss. Es tut mir so leid", schrieb Chrissy Teigen nun auf Twitter und will sich damit bei Stodden entschuldigen.

Diese reagierte prompt auf Teigens Worte und schrieb bei Instagram: "Ich akzeptiere ihre Entschuldigung und verzeihe ihr." Persönlich gemeldet habe sich Teigen bei ihr bisher allerdings nicht, obwohl diese das in einem ihrer Tweets angekündigt hatte. "Ich möchte wirklich glauben, dass das eine ernst gemeinte Entschuldigung ist", so Stodden weiter. Bisher habe sie aber eher das Gefühl, dass Teigen die Tweets nur veröffentlicht habe, um ihr Image reinzuwaschen und lukrative Werbepartner nicht zu vergraulen.

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker