VG-Wort Pixel

Unfall beim Bouldern "Let's Dance"-Tänzerin Renata Lusin stürzt drei Meter in die Tiefe

Renata Lusin und Moritz Hans tanzten eine Rumba
Renata Lusin und Moritz Hans bei ihrer "Let's Dance"-Teilnahme
© Stefan Gregorowius / RTL+
Seit ihrem elften Lebensjahr steht Renata Lusin auf dem Tanzparkett. Mit Sportler Moritz Hans begeisterte sie zuletzt bei "'Let's Dance". Doch nun wurde ihr ein Ausflug in die Kletterhalle zum Verhängnis.

Auf dem Parkett von "Let's Dance" absolvierten Profitänzerin Renata Lusin und Sportler Moritz Hans komplizierte Hebefiguren und kunstvolle Verrenkungen und erreichten damit den zweiten Platz der diesjährigen Staffel. Ein Ausflug in die Boulder-Halle hatte für die 33-Jährige jedoch schmerzhafte Folgen: Lusin hat sich einen Knochen im Sprunggelenk gebrochen und muss einen Gips tragen.

Moritz Hans, der seit seiner Kindheit klettert, wollte Lusin nun auch seinen Sport näher bringen und schenkte der gebürtigen Russin spezielle Schuhe fürs Bouldern. Bei der Disziplin hangelt man sich ohne Kletterseil und Klettergurt an einer Wand entlang, wahlweise im Freien oder in einer Halle.

Renata Lusin stürzte beim Bouldern

Lusin übte seit mehreren Stunden in einer Halle, als der Unfall passierte. "Leider habe ich meine Kräfte überschätzt und bin von 3 Metern auf die Matte abgestürzt. Alle Bänder sind heil und nicht mal überdehnt, aber der Talus-Knochen hat einen Riss beziehungsweise Bruch bekommen", schreibt die Tänzerin auf ihrem Instagram-Account. Es sei das allererste Mal, dass sie sich etwas gebrochen habe. 

Lusin tanzt seit ihrem elften Lebensjahr und kam zum Studium nach Deutschland. Seit 2003 tritt sie gemeinsam mit dem Profitänzer Valentin Lusin bei Turnieren an. Das Paar ist seit 2014 verheiratet und gehört seit zwei Jahren zur Auswahl der Profitänzer bei "Let's Dance".

Renata Lusin tröstet Moritz Hans

Dass der Unfall jetzt passierte, nennt Renata Lusin "Glück im Unglück", denn durch die Coronavirus-Pandemie seien alle Shows und Turniere abgesagt. "Vielleicht war das ein Zeichen, dass ich kürzer treten und etwas Pause machen soll." Aufmunternde Worte findet sie auch für Moritz Hans, der nun ein schlechtes Gewissen habe, weil er sie zum Bouldern überredet hat. "Er tut mir so leid, weil er sich jetzt Sorgen macht, aber es hätte überall passieren können", sagte Lusin in einer Instagram-Story.

Quelle:Renata Lusin Instagram

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker