HOME

VICTORIA BECKHAM: Ex-Spice Girl erneut im Visier von Entführern

Die britische Polizei hat eine Entführung von Victoria Beckham, der früheren »Posh Spice«, und ihrer beiden kleinen Kinder vereitelt. Mehrere Verdächtige wurden festegnommen.

Im Fall der geplanten Entführung von Victoria Beckham (28) hat die britische Polizei jetzt neun Personen in Gewahrsam genommen. Nach einem Bericht der Zeitung »News of the World« sollten das frühere »Spice«-Girl und ihre beiden kleinen Söhne entführt werden, um ein Lösegeld von bis zu fünf Millionen Pfund (7,85 Millionen Euro) zu erpressen.

Wie Scotland Yard mitteilte, wurden am frühen Sonntagmorgen in London weitere vier Verdächtige festgenommen. Am Samstag hatte die Polizei fünf Festnahmen bekannt gegeben. Die Ermittlungen werden von der Sonderabteilung zur Aufklärung für organisiertes Verbrechen geführt.

Entscheidender Hinweis kam von Reporter

Bei Hausdurchsuchungen in London und in der Grafschaft Surrey hatte die Polizei am Samstag Unterlagen über die geplante Entführung beschlagnahmt. Der Hinweis für die Polizeiaktion kam von »News of the World«. Deren Reporter hatten sich der Zeitung zufolge in die Gruppe der angeblichen Kidnapper eingeschleust.

Die ehemalige »Posh-Spice« war am Samstag von dem Plan informiert worden. Er wurde aufgedeckt, nachdem sich Reporter der »News of the World« in die kriminelle und schwer bewaffnete Gruppe eingeschleust hatten. Nach einem Bericht der BBC handelt es sich dabei um albanische und rumänische Staatsangehörige.

»Posh« ist geschockt

Beckham, die trotzdem am Samstag noch in Manchester zu einem Fußballspiel ging, in dem ihr Mann David Beckham spielte, sagte der »News of the World«: »Es ist unglaublich, dass es solche kranken Menschen gibt. Ich bin absolut und völlig schockiert.« Ihr Sohn Brooklyn ist drei Jahre alt, Romeo kam vor zwei Monaten auf die Welt.

Bedrohungen bereits in der Vergangenheit

Victoria Beckham, Multimillionärin und Ehefrau von Fußballstar David Beckham (27), hatte in der Vergangenheit schon mehrfach Mord- und Entführungsdrohungen erhalten. Ihre beiden Luxusvillen wurden seitdem zu Sicherheitsfestungen ausgebaut. Brooklyn, der jetzt drei Jahre alte Sohn der Beckhams, hat seinen eigenen Leibwächter.