HOME

WETTEN DASS...?: Gehen Gottschalk die Witze aus?

Streit um »Wetten dass...?«: Der neue ZDF-Intendant Schächter will Thomas Gottschalk einen Gagschreiber vor die Nase setzen. »Das ist doch Blödsinn«, kontert der Moderator.

Die Pläne des neuen ZDF-Intendanten Markus Schächter für die Show »Wetten, dass...?« haben bei Thomas Gottschalk offenbar Irritationen ausgelöst. Der 51-jährige Moderator wies in der »Bild«-Zeitung Überlegungen kategorisch zurück, dass er sich seine Gags künftig von professionellen Autoren schreiben lassen soll. »Ich brauche ... keine Witze-Schreiber wie Stefan Raab zum Beispiel«, sagte Gottschalk dem Blatt. ZDF-Sprecher Walter Kehr erklärte, der Einsatz von Gagschreibern habe gar nicht zur Diskussion gestanden.

Gottschalks Arbeit nicht mehr zeitgemäß?

Schächter, seit Ende vergangener Woche im Amt, bekräftigte, dass Gottschalk professionelle Zuarbeit brauche, »die stets auf der Höhe des aktuellen Geschehens in der deutschen Fernseh-, Show- und Glamourszene ist«. »Diese Zuarbeit im meist umkämpften Fernsehmarkt Europas werden wir verstärken und von guten Autoren pointiert auf Thomas Gottschalk und seine prominenten Gäste zuschneiden lassen«, sagte der 52 Jahre alte Schächter. Dem Magazin »Focus« hatte der neue ZDF- Intendant am Wochenende gesagt, es sei nicht mehr zeitgemäß, dass Gottschalk seine Texte und Pointen immer noch ganz allein produziere.

»Von Zoff kann keine Rede sein«

Gottschalk wehrte sich auch erneut gegen Kritik an seiner Sendung: »Bei 'Wetten dass...?' ist der Schwung nicht raus, im Gegenteil. Natürlich geht es auch in meiner Sendung auf und ab. Das ist wie im Leben. Aber ich kämpfe für diese Show, und die Einschaltquoten geben mir Recht«, sagte der blonde Moderator. Ein ZDF-Sprecher betonte , dass es bei den geplanten Veränderungen in der Show um Zuarbeit gehe und nicht darum, Gottschalk die Moderationen abzunehmen. »Von Zoff (zwischen Gottschalk und Schächter) kann keine Rede sein«.

»Ich brauche keine Gagschreiber«

Gottschalk sagte zu »Bild« auf die Frage, ob ihm die Witze ausgingen: »Das ist doch Blödsinn. Bei ?Wetten, dass...?? ist der Schwung nicht raus, im Gegenteil.« Natürlich habe er noch Spaß an der Show. »Aber ich bin kein Kabarettist und kein Schauspieler. Das werde ich auch niemals werden. Deshalb brauche ich auch keine Gagschreiber, deren Sprüche ich aufsage. Ich lebe von meiner Spontaneität und von meinem Wortwitz.« Der Moderator fügte hinzu: »?Wetten, dass...?? ist eine große Party, und die werde ich auch weiterhin fröhlich feiern.«

Kommenden Samstag kommt die Show aus der Neuen Messe in München. Erwartet werden auf dem Gästesofa Britney Spears, Armin Mueller-Stahl, Jutta Speidel, Stefan Effenberg und Bodo Bach. Singen sollen Celine Dion, Rod Stewart, Britney Spears und Joe Cocker.